DGUV Information 213-568 - Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.5, Bemerkungen
Abschnitt 5.5
Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: BGI 505-68)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: BGI 505-68)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-568
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.5 – Bemerkungen

Der Arbeitsbereich der beschriebenen Methode kann bis zu einer Konzentration von 2 mg/m3 erweitert werden.

Die Methode eignet sich für Arbeitsbereiche, in denen Schwefelsäureaerosole auftreten.

In Arbeitsbereichen, in denen Lösungen verwendet werden, die neben Schwefelsäure noch Sulfate enthalten, muss bei der Berechnung des Messergebnisses die Lösungszusammensetzung berücksichtigt werden [4], [5].

In Arbeitsbereichen, in denen mit Oleum (mit SO3 angereicherte Schwefelsäure) umgangen wird, ist zur Bestimmung des Summenwertes aus SO3 und Schwefelsäure ein anderes Verfahren einzusetzen (vgl. Schwefelsäure-2 oder BIA Arbeitsmappe Blatt 8580 Verfahren Nr. 3 [6]).

Schwefeldioxid wird bei der Probenahme nicht mit erfasst.

Mit dieser Methode können auch die Konzentrationen von Phosphorsäure und Oxalsäure in der Luft in Arbeitsbereichen bestimmt werden.