DGUV Information 213-561 - Verfahren zur Bestimmung von α,α,α-Trichlortoluol (bi...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.1, 1 Geräte, Chemikalien und Lösungen 1.1 Geräte
Abschnitt 1.1
Verfahren zur Bestimmung von α,α,α-Trichlortoluol (bisher: BGI 505-61)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von α,α,α-Trichlortoluol (bisher: BGI 505-61)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-561
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.1 – 1
Geräte, Chemikalien und Lösungen

1.1
Geräte

Für die Probenahme:

  • Pumpe, geeignet für einen Volumenstrom von 100 ml/min,

z.B. PP1 der Firma Gilian (Vertrieb in Deutschland: Firma Ströhlein, Kaarst),

  • Gasmengenzähler oder Volumenstromanzeiger,

  • Adsorptionsröhrchen mit Tenax (standardisiert, bestehend aus zwei durch Glaswolle getrennte Tenaxfüllungen von ca. 50 mg und 100 mg),

z.B. Katalog Nr. 226-35-03 der Firma SKC (Vertrieb in Deutschland: MTC-GmbH, Müllheim),

  • Verschlußkappen für die geöffneten Tenax-Röhrchen.

Für die Probenaufbereitung und Analyse:

  • Rollrandampullen, 2 ml, mit PTFE1-kaschiertem Septum und Verschlußkappe,

  • Verschlußzange,

  • Schüttelmaschine,

  • Meßkolben, 50 ml,

  • Pipetten, 0,2 ml, 0,5 ml, 1 ml, 2 ml, 5 ml,

  • Injektionsspritzen 10 μl, 50 μl,

  • Gaschromatograph mit FID,

  • Auswerteeinheit.

1

Polytetrafluorethylen.