DGUV Information 213-550 - Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, Instrumentelle Arbeitsbedingungen
Abschnitt 3.2
Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505-50)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505-50)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-550
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – Instrumentelle Arbeitsbedingungen

Die in Abschnitt 5 angegebenen Verfahrenskenngrößen wurden unter folgenden Gerätebedingungen erarbeitet:

Analysengerät:Hewlett Packard 1090 mit Diodenarraydetektor (DAD) und Autosampler;
Trennsäule:z.B. LiChroCart HPLC-Kartusche
(Länge 125 mm, Innendurchmesser 4 mm) mit LiChrospher 60 RP-select B (5 μm) und einer Vorsäule (Länge 4 mm, Innendurchmesser 4 mm) mit dem gleichen Packungsmaterial, Firma Merck, Darmstadt;
Mobile Phase:Mischung aus 1 Volumenteil Pufferlösung, 2 Volumenteilen Methanol;
Flußrate:0,8 ml/min;
Einspritzvolumen:50 μl;
Meßwellenlänge:437 nm.