DGUV Information 213-550 - Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.1, 1 Geräte, Chemikalien und Lösungen 1.1 Geräte
Abschnitt 1.1
Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505-50)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Auramin (bisher: BGI 505-50)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-550
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.1 – 1
Geräte, Chemikalien und Lösungen

1.1
Geräte

Für die Probenahme und Probenaufbereitung:

  • Pumpe mit Volumenstromanzeiger oder Gasmengenzähler, geeignet für einen Volumenstrom von 3,5 l/min,

  • Probenahmekopf GSP, z.B. Firma Ströhlein GmbH, Kaarst oder Firma DEHA-Haan & Wittmer GmbH, Friolzheim,

  • Glasfaserpapier, z.B. Firma Macherey & Nagel Mn 85/90 BF,

  • Gasuhr, nasse Bauart, z.B. Firma Ritter AG,

  • Meßkolben 10 ml, 100 ml und 1000 ml (Braunglas),

  • Variable Dosierpipetten 5 μl bis 1 ml,

  • Probengläschen (Braunglas),

  • PTFE2-Spritzenvorsatzfilter, z.B. Firma Millipore Millex FG 13 0,2 μm,

  • Einmalspritzen 2,5 ml,

  • pH-Meßgerät,

  • HPLC-Gerät mit Gradientenpumpensteuerung und UV-VIS-Detektor,

  • Registrier- und Auswerteeinheit,

  • Wasseraufbereitungsgerät, z.B. Elgastat, Firma Elga, Vertrieb in Deutschland durch Firma Labotec, Wiesbaden,

  • Schnappdeckelgläschen, 20 ml (Braunglas),

  • Ultraschallbad.

2

Polytetrafluorethylen.