DGUV Information 213-541 - Verfahren zur Bestimmung von Holzstaub (bisher: BGI 5...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4, Auswertung
Abschnitt 4
Verfahren zur Bestimmung von Holzstaub (bisher: BGI 505-41)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Holzstaub (bisher: BGI 505-41)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-541
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4 – Auswertung

Zunächst wird die Massendifferenz (Δm) aus der Wägung des Filters vor (m1) und nach der Probenahme (m2) ermittelt:

(1) Δm = m2 - m1

Die Holzstaubkonzentration errechnet sich dann aus:

(2)   

Wurde ergänzend der veraschbare Anteil des Staubes ermittelt ist die Holzstaubkonzentration gemäß folgendem Rechengang zu bestimmen.

Als zusätzlich zu berücksichtigende Massedifferenz ergibt sich

(3) ΔmG = m2G - m1

Die Holzstaubkonzentration errechnet sich aus:

(4)   

Es bedeuten:

m1= Masse des unbeaufschlagten Filters in mg
m2= Masse des beaufschlagten Filters in mg
Δm= Belegung des Filters in mg
m2G= Masse des beaufschlagten Filters nach dem Glühen in mg
ΔmG= nicht veraschbarer Anteil in mg
c= Massenkonzentration von Holzstaub in der Probeluft in mg/m3
V= Luftvolumen in m3