DGUV Information 213-523 - Verfahren zur Bestimmung von N-Nitrosaminen (DGUV Inf...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5, 5 Beurteilung des Verfahrens
Abschnitt 5
Verfahren zur Bestimmung von N-Nitrosaminen (DGUV Information 213-523)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von N-Nitrosaminen (DGUV Information 213-523)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-523
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5 – 5 Beurteilung des Verfahrens

Die Kenndaten der Methode wurden nach Maßgabe der DIN EN 482 [2] ermittelt. Die Validierung wurde mit Verdünnungen von zwei Stammlösungen der N-Nitrosamine mit unterschiedlichen Konzentrationen (Nitrosamines Mix 9, siehe Abschnitt 1.2) durchgeführt. Dazu wurden definierte Volumina der entsprechenden Lösung der N-Nitrosamine direkt auf die Probenträger dotiert (Tabelle 3). Anschließend wurde an der dynamischen Gasstrecke 4 h Luft mit der gewünschten Luftfeuchte mit 100 l/h über die Probenträger gezogen. Für jede Konzentration wurden sechs ThermoSorb-N-Kartuschen beaufschlagt. Die Versuche wurden bei Raumtemperatur durchgeführt. Die Aufarbeitung der Probenträger erfolgte wie in Abschnitt 3 beschrieben.