DGUV Information 213-522 - Verfahren zur Bestimmung von 2-Nitronaphthalin (bishe...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Beurteilung des Verfahrens 5.1 Präzision un...
Abschnitt 5.1
Verfahren zur Bestimmung von 2-Nitronaphthalin (bisher: BGI 505-22)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von 2-Nitronaphthalin (bisher: BGI 505-22)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-522
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5 Beurteilung des Verfahrens
5.1 Präzision und Wiederfindung

Die Präzision im Mindestmessbereich nach DIN EN 482 [2] sowie die Wiederfindung wurden für drei Konzentrationen (siehe Tabelle 1) bestimmt.

Validierlösung 1:Lösung von 10,05 mg 2-Nitronaphthalin/ml Methanol
 In einen 10-ml-Messkolben wurden 100,5 mg 2-Nitronaphthalin eingewogen, mit Methanol bis zur Marke aufgefüllt und umgeschüttelt
Validierlösungen 2 und 3:Lösungen von 0,5 und 5 mg 2-Nitronaphthalin/ml Methanol
 In zwei 10-ml-Messkolben wurden 0,5 bzw. 5 ml Validierlösung 1 pipettiert, mit Methanol bis zur Marke aufgefüllt und umgeschüttelt.

Zur Ermittlung der relativen Standardabweichung des Verfahrens und der Wiederfindung wurden 14 μl der Validierlösungen 1, 2 und 3 auf je ein Glasfaserfilter mit nachgeschaltetem Kieselgelröhrchen aufgebracht. Anschließend wurden 240 l Laborluft wie unter Abschnitt 2 beschrieben durch das Probenahmesystem gesaugt. Die dotierten Massen an 2-Nitronaphthalin entsprechen für das untersuchte Probeluftvolumen Konzentrationen von 0,59, 0,29 und 0,029 mg/m3. Nach 24-stündiger Lagerung im Kühlschrank (4 C) wurden die Glasfaserfilter und die Röhrchen wie unter Abschnitt 3.1 beschrieben analysiert. Bei jeweils sechsfacher Durchführung der beschriebenen Verfahrensweise ergaben sich die in der Tabelle 1 aufgeführten relativen Standardabweichungen und Wiederfindungen:

Tabelle 1:Präzision und Wiederfindung

Luftkonzentration
[mg/m3]
relative Standardabweichung
[%]
Wiederfindung
0,0295,90,91
0,2901,40,97
0,5904,50,96