DGUV Information 213-519 - Verfahren zur Bestimmung von Ethylenimin (bisher: BGI...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7.5, 7.5 Wiederfindungsrate
Abschnitt 7.5
Verfahren zur Bestimmung von Ethylenimin (bisher: BGI 505-19)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Ethylenimin (bisher: BGI 505-19)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-519
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7.5 – 7.5 Wiederfindungsrate

Die Absorption des Ethylenimins in einer Waschflasche ist größer als 96 %. Es ist deshalb im allgemeinen nicht erforderlich, bei der Probenahme zwei Waschflaschen hintereinander zu schalten. Zur Reagenzlösung direkt zugegebenes Ethylenimin wurde zu ca. 90 % wiedergefunden. Bei dynamisch hergestellten Prüfgasen mit Konzentrationen zwischen 1 und 4 mg/m3 an Ethylenimin wurden ca. 80 % wiedergefunden. Soweit die eigene Überprüfung des Benutzers der Methode nicht anderes ergibt, sollte daher mit einer Wiederfindungsrate η von 0,8 gerechnet werden.