DGUV Information 213-512 - Verfahren zur Bestimmung von Vinylchlorid (DGUV Infor...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.1, 1 Geräte, Chemikalien und Lösungen 1.1 Geräte
Abschnitt 1.1
Verfahren zur Bestimmung von Vinylchlorid (DGUV Information 213-512)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Vinylchlorid (DGUV Information 213-512)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-512
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.1 – 1 Geräte, Chemikalien und Lösungen
1.1 Geräte

Für die Probenahme und Probenaufbereitung:

  • Pumpe mit Gasmengenzähler oder Volumenstromanzeiger (z.B. Compur 4903 oder Du Pont Modell S 30),

  • Gassammelgefäß (Gasmaus, die einige PTFE 1)-Schlauchstückchen enthält), ca. 300 ml mit PTFE-Spindelhähnen und seitlichem Stutzen,

  • Manometer,

  • 20-ml-Injektionsflaschen (effektives Volumen ca. 23 ml) mit PTFE-kaschiertem Septum und Aluminiumverschlußkappe,

  • Vorrichtung zum Verschließen der Injektionsflaschen,

  • Adsorptionsröhrchen mit Aktivkohle (standardisiert, bestehend aus zwei durch poröses Polymermaterial getrennten Aktivkohlezonen von ca. 100 mg und 50 mg),

  • Verschlußkappen für die geöffneten Aktivkohleröhrchen.

Für die analytische Bestimmung:

  • Dampfraumgaschromatograph mit FID und Probenthermostat mit "constant mode"-Thermostatisierung, automatischer Dosierung aus dem Dampfraum und Rückspüleinrichtung (back flush), z.B. Sigma 2000 mit HS 100 von Perkin Elmer,

  • Linienschreiber und/oder Labordatensystem, z.B. Labordatensystem 3350 A von Hewlett-Packard,

  • Mikroliterspritzen, gasdicht, z.B. Hamilton 1001 LTN, 1750 N und 1725 N.

1)

Polytetrafluorethylen