DGUV Information 206-002 - Wenn die Seele streikt Vermeidung psychischer Gesundh...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3, Die Bewältigung der Krise
Abschnitt 3
Wenn die Seele streikt Vermeidung psychischer Gesundheitsschäden nach schweren Arbeitsunfällen (bisher: BGI 5046)
Titel: Wenn die Seele streikt Vermeidung psychischer Gesundheitsschäden nach schweren Arbeitsunfällen (bisher: BGI 5046)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 206-002
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3 – Die Bewältigung der Krise

Unabhängig davon, wie sich die belastende Situation auf die beteiligten Personen auswirken mag, kommt es darauf an, richtig zu reagieren und hilfreiche Maßnahmen zu treffen. Denn das psychosoziale Handeln in der akuten Situation ist entscheidend dafür, wie schnell die Betroffenen wieder zur Normalität zurückfinden.

Dabei ist es ganz wichtig, nach Arbeitsunfällen zwischen den betroffenen Personengruppen zu entscheiden:

  • Geschäftsführung und Führungskräfte

  • Ersthelfer/Augenzeugen

  • Kollegen/Kolleginnen in anderen Abteilungen/Schichten

  • Familie/Angehörige der Opfer

In diesem Kapitel wird beschrieben, was - bezogen auf diese Personengruppen - zu beachten ist und welche konkreten Maßnahmen zur Psychosozialen Notfallhilfe getroffen werden können.