DGUV Information 208-026 - Sicherheit von kraftbetätigten Karusselltüren (bisher...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, Allgemeines
Abschnitt 1
Sicherheit von kraftbetätigten Karusselltüren (bisher: BGI 5043)
Titel: Sicherheit von kraftbetätigten Karusselltüren (bisher: BGI 5043)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-026
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – Allgemeines

Karusselltüren verschiedener Hersteller werden unterschiedlich abgesichert. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Bauart der Karusselltür, zwei-, drei- oder vierflügelig. Sie entscheidet letztendlich über die individuelle Absicherung der einzelnen Gefahrstellen.

Die im Dezember 2005 erschienene deutsche Norm DIN 18650 legt den Standard von automatischen Türsystemen fest, die nach diesem Zeitpunkt in den Verkehr gebracht werden. Die bis dahin gültigen Normen waren unzureichend. Eine aktuelle Gefährdungsbeurteilung an einer älteren Karusselltür kann ergeben, dass die Nachrüstung von Sicherheitseinrichtungen notwendig ist.

Das Unfallgeschehen zeigt, dass bei zweiflügeligen und einigen dreiflügeligen Karusselltüren auf Grund ihrer Bauart mit großem Durchmesser und großer Masse bei hoher Umlaufgeschwindigkeit das Gefährdungspotenzial am größten ist. Einziehen und Quetschen von Körperteilen sowie das Anstoßen von Personen durch die Türflügel führte zu den häufigsten Verletzungen.