DGUV Information 214-020 - Fahrzeugaufbereitung (bisher: BGI 5025)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 9, 9 Prüfungen der technischen Arbeitsmittel
Abschnitt 9
Fahrzeugaufbereitung (bisher: BGI 5025)
Titel: Fahrzeugaufbereitung (bisher: BGI 5025)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-020
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 9 – 9 Prüfungen der technischen Arbeitsmittel

Grundsätzlich hat der Unternehmer im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsmittel insbesondere Art, Umfang und Fristen erforderlicher Prüfungen zu ermitteln. Dabei ist das geltende staatliche und berufsgenossenschaftliche technische Regelwerk zu beachten. Darüber hinaus sind weitere Prüfungen von Arbeitsmitteln in den, vom Ausschuss für Betriebssicherheit zu erarbeitenden, technischen Regeln zu erwarten. [BetrSichV]

In der folgenden Tabelle sind ausgewählte allgemeine Regelungen zur Prüfung von Arbeitsmitteln und von Einrichtungen zusammengefasst.

PrüferPrüffristPrüfnachweisQuelle
elektrische Anlagen und Betriebsmittel; ortsfest§ 5 BGV A3
Elektrofachkraftvor der ersten Inbetriebnahmeschriftlicher Nachweis 
Elektrofachkraftalle 4 Jahreschriftlicher Nachweis 
elektrische Anlagen und Betriebsmittel; ortsveränderlich§ 5 BGV A3
ElektrofachkraftRichtwert: alle 6 Monate; kann u.U. verlängert werden.schriftlicher Nachweis 
Arbeitsmittel§ 10 BetrSichV
befähigte Personordnungsgemäße Montage und sichere Funktionschriftlicher Nachweis 
befähigte Personbei Schäden verursachenden Einflüssenschriftlicher Nachweis 
befähigte Personnach Instandsetzungs-Arbeiten, die Sicherheit der Arbeitsmittel beeinträchtigen könnenschriftlicher Nachweis 
befähigte Personentsprechend Gefährdungsbeurteilungschriftlicher Nachweis 
FlüssigkeitsstrahlerKapitel 2.36 BGR 500
Sachkundigervor der ersten Inbetriebnahmeschriftlicher Nachweis 
Sachkundigerjährlichschriftlicher Nachweis 
Kraftbetriebene Fenster, Türen und ToreBGR 232
Sachkundigervor der ersten Inbetriebnahmeschriftlicher Nachweis 
Sachkundigerjährlichschriftlicher Nachweis 
HebebühnenKapitel 2.9 BGR 500
Sachkundigernach der ersten Inbetriebnahme mindestens einmal jährlichschriftlicher Nachweis 
Sachverständigerbei Hubhöhe >2 m nach wesentlichen Änderungenschriftlicher Nachweis 
Druckbehälter Kategorie I-IV (Diagramm 2) BetrSichV§ 14 u. 15 BetrSichV
zugelassene Überwachungsstelle oder befähigte Personvor der ersten Inbetriebnahme oder nach einer wesentlichen VeränderungNachweis 
zugelassene Überwachungsstelle oder befähigte Personäußere Prüfung nach
max. 2 Jahren
Nachweis 
zugelassene Überwachungsstelle oder befähigte Personinnere Prüfung nach
max. 5 Jahren
Nachweis 
zugelassene Überwachungsstelle oder befähigte PersonFestigkeitsprüfung
nach max. 10 Jahren
Nachweis 
FeuerlöscherAbschnitt 6 BGR 133
Sachkundigeralle 2 JahreNachweis 
Leitern und Tritte§ 29 BGV D36
beauftragte PersonwiederkehrendNachweis