DGUV Information 214-018 - Schutzmaßnahmen beim Betreiben von Ballenpressenanlag...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.6, Störungsbeseitigung bzw. Störungsvermeidung
Abschnitt 4.6
Schutzmaßnahmen beim Betreiben von Ballenpressenanlagen (bisher: BGI 5008)
Titel: Schutzmaßnahmen beim Betreiben von Ballenpressenanlagen (bisher: BGI 5008)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-018
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.6 – Störungsbeseitigung bzw. Störungsvermeidung

Die meisten Unfälle an Ballenpressen ereignen sich im Zusammenhang mit der Störungsbeseitigung. Es ist daher besonders wichtig, von vorne herein Störungen und damit Gefahren zu vermeiden. Die am häufigsten auftretenden Störungen sind:

4.6.1
Verstopfung des Pressenschachtes mit dem zu verpressenden Material

Maßnahmen zur Störungsvermeidung

  • Vereinzelung des Materials durch größere Geschwindigkeit des Zuführförderers als die des Aufgabebandes

  • Vermeidung übermäßiger Materialaufgabe durch mechanische Begrenzung des Aufgabequerschnittes

  • Im Bedarfsfall Aufbereitung des zu verpressenden Materials (z.B. durch Vorschalten eines Shredders oder einer Kartonschneideeinrichtung)

  • Auswahl der richtigen Pressengröße abgestimmt auf die Menge und die Art des zu verarbeitenden Materials

  • Vereinzelung von fehlerhaft gebundenen Ballen vor der Wiederaufgabe

Maßnahmen zur Störungsbeseitigung

  • Verwendung einfacher mechanischer Hilfsmittel wie Stangen, Haken und Zangen

  • Seitliche Zugangsöffnungen am Pressenschacht vorsehen

  • Motorisch angetriebene Entstöreinrichtungen oberhalb des Pressenschachtes anbringen

  • Reversierbetrieb des Zuführbandes

4.6.2
Störungen an der Verschnüreinrichtung

Maßnahmen zur Störungsvermeidung

  • Drahtqualität und Drahtstärke nach Spezifikation des Herstellers

  • Wartung nach Herstellerangaben

  • Gängigkeit aller beweglichen Teile sicherstellen

  • Verwendung von nicht korrodiertem, vorgeöltem Draht

  • Exakte Führung der Nadeln und der Verdrilleinrichtung

  • Ersetzen von Lagern und Nachspannen von Antriebselementen, bei zu großem Spiel

  • Prüfung der Drahtführung auf freie Gängigkeit, Schmieren der Umlenk- und Führungsrollen

Maßnahmen zur Störungsbeseitigung

  • Entfernen von Fremdkörpern aus den Schlitzen in der Pressplatte

  • Entfernen von Fremdkörpern aus den Drillhaken