DGUV Information 203-036 - Laser-Einrichtungen für Show- und Projektionsanwendun...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5, 5 Gefährdungsbeurteilung
Abschnitt 5
Laser-Einrichtungen für Show- und Projektionsanwendungen (DGUV Information 203-036)
Titel: Laser-Einrichtungen für Show- und Projektionsanwendungen (DGUV Information 203-036)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-036
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5 – 5 Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung dient dazu, die Sicherheit und die Gesundheitsgefahren der Beschäftigten zu beurteilen und entsprechende Maßnahmen zu ihrem Schutz festzulegen. Sie wird vom Arbeitgeber, den jeweiligen Vorgesetzten und den verantwortlichen Personen durchgeführt.

Die Gefährdungsbeurteilung für Lasereinrichtungen für Show- oder Projektionszwecke sollte in der Regel in mehreren Schritten erfolgen:

  • systemseitige Gefährdungsbeurteilung der Hersteller der Lasereinrichtungen

  • generelle Gefährdungsbeurteilung für die Veranstaltung und Produktion

  • Einsatzbedingungen, Besonderheiten der Produktionsstätte, einzurichtende Laserbereiche

Die Gefährdungsbeurteilung soll sich auf die wesentlichen Gefährdungen beschränken und die tatsächlichen Verhältnisse berücksichtigen.

Der Anhang 1 enthält eine beispielhafte Gefährdungsbeurteilung für Lasereinrichtungen.

Zu den Gefährdungen, die immer zu berücksichtigen sind, gehören:

  • optische Strahlung

  • Blendung, Sehen von Nachbildern

  • Brand- und Explosionsgefahr durch im Showbereich befindliche Brandlasten

  • herabfallende Gegenstände

  • elektrischer Schlag

Ausführliche Festlegungen und Hinweise zum grundsätzlichen Vorgehen bei der Gefährdungsbeurteilung bezüglich der Laserstrahlung sind in TROS Laserstrahlung - Teil 1 enthalten.