DGUV Information 214-017 - Sicherer Einsatz von Abroll- und Abgleitkippern (bish...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, 1 Begriffe
Abschnitt 1
Sicherer Einsatz von Abroll- und Abgleitkippern (bisher: BGI 5005)
Titel: Sicherer Einsatz von Abroll- und Abgleitkippern (bisher: BGI 5005)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-017
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – 1 Begriffe

Abroll- bzw. Abgleitkipperfahrzeuge

sind Trägerfahrzeuge für Abroll- und Abgleitbehälter, bestehend aus Fahrgestell (gelb) sowie der Abroll- bzw. Abgleitkippeinrichtung als Fahrzeugaufbau (blau).

Abrollkipper

Abgleitkipper

Abroll- bzw. Abgleitkippeinrichtungen

sind Einrichtungen, mit denen Behälter aufgenommen, abgesetzt und zum Entleeren gekippt werden können.

Kipprahmen

sind Rahmen der Abroll- bzw. Abgleitkippeinrichtungen. Sie dienen zum Kippen von Behältern. Kipprahmen sind in der Regel beim Abrollkipperfahrzeug als Knickrahmen und beim Abgleitkipperfahrzeug starr ausgeführt.

Abroll- bzw. Abgleitbehälter

sind Behälter (grün, siehe Skizze) zur Aufnahme des Ladegutes. Sie sind ausgerüstet mit speziellen Anschlageinrichtungen zum Aufnehmen und Kippen.

Mobile Behälterpressen

sind Abrollbehälter mit Presseinrichtung, die das zu transportierende Material verdichten können.

Wechsel-Silos

sind Behälter, die mit Schüttgut wie Zement oder Trockenmörtel gefüllt und mit dem Abrollkipperfahrzeug transportiert werden können.

Betriebssicherer Zustand

umfasst sowohl den verkehrssicheren als auch den arbeitssicheren Zustand von Abroll- bzw. Abgleitkippern.

Sachkundiger (befähigte Person)

Sachkundiger ist, wer auf Grund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Abroll- und Abgleitkipper hat und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik (z.B. BG-Regeln, DIN-Normen, VDE-Bestimmungen, technische Regeln anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum) so weit vertraut ist, dass er den betriebssicheren Zustand von Abroll- und Abgleitkippern beurteilen kann.