DGUV Information 209-066 - Maschinen der Zerspanung (bisher: BGI 5003)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen ...
Abschnitt 5.1
Maschinen der Zerspanung (bisher: BGI 5003)
Titel: Maschinen der Zerspanung (bisher: BGI 5003)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-066
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5 Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen an Werkzeugmaschinen
5.1 Sicherheitslaufroste

Der größte Prozentsatz der krankheitsbedingten Ausfallzeiten entfällt auf Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems und der Bindegewebe. Durch die korrekte Auswahl der richtigen Stehunterlagen kann diesen Fehlzeiten wirkungsvoll begegnet werden. Die Forderung für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für eine optimale Stehunterlage gliedert sich wie folgt:

  • Die Standfläche sollte eben und rutschfest sein, um Unfallgefahren durch Stolperstellen vorzubeugen.

  • Die Standfläche sollte eben und stabil sein, Belastungen und Erschütterungen sollten an eine elastische Stehunterlage abgegeben werden.

  • Zum Schutz gegen thermische Einflüsse sollte eine Isolation zwischen Hallenboden und Schuhsohle bestehen.

Holzlaufroste haben sich in vielen Jahren an Steharbeitsplätzen in der Metall verarbeitenden Industrie bestens bewährt. Holzlaufroste sind aus Hartholz gefertigt und dadurch sehr widerstandsfähig gegen das Eindringen von Spänen und die Einwirkung von Kühlschmierstoffen. Sicherheits-Holzlaufroste sollten elastisch, trittsicher, stabil, flexibel, aufrollbar und wartungsfrei sein.

Bild 5-1: Sicherheits-Holzlaufrost