DGUV Vorschrift 40 - Taucherarbeiten (bisher: BGV C23)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
§ 24, Abbruch des Tauchganges
§ 24
Taucherarbeiten (bisher: BGV C23)

III. – Betrieb → A. – Gemeinsame Bestimmungen

Titel: Taucherarbeiten (bisher: BGV C23)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Vorschrift 40
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

§ 24 – Abbruch des Tauchganges

Der Tauchereinsatzleiter muss den Tauchgang abbrechen

1.auf Verlangen des Tauchers,
2.wenn Signale vom Taucher nicht beantwortet werden,
3.wenn die Tauchergruppe nicht mehr vollständig ist,
4.wenn das Telefon bei Arbeiten mit besonderen Erschwernissen nach § 23 Abs. 1 ausfällt,
5.bei Schäden an sonstigen wichtigen Ausrüstungsgegenständen oder
6.bei Veränderungen an der Tauchstelle, die den Tauchgang gefährden können.