DGUV Regel 108-007 - Lagereinrichtungen und -geräte (bisher: BGR 234)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.4, 4.4 Besondere Bestimmungen für Lagergeräte
Abschnitt 4.4
Lagereinrichtungen und -geräte (bisher: BGR 234)
Titel: Lagereinrichtungen und -geräte (bisher: BGR 234)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 108-007
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.4 – 4.4 Besondere Bestimmungen für Lagergeräte

4.4.1
Betriebsanleitung

Für Lagergeräte muss eine Betriebsanleitung des Herstellers vorliegen, die die für Aufstellung und Betrieb notwendigen Kenndaten und Sicherheitsmaßnahmen enthält.

Dazu gehören insbesondere Angaben über die zulässige Nutzlast, Auflast und Stapelhöhe sowie Hinweise auf besondere Gefahren bei der Stapelung.

Auflast ist das Gewicht aller auf die unterste Stapeleinheit aufgesetzten Stapeleinheiten.

4.4.2
Kennzeichnung

An Lagergeräten müssen folgende Angaben deutlich erkennbar und dauerhaft angebracht sein:

  • Hersteller, Einführer oder Betreiber,

  • Baujahr,

  • Tragfähigkeit.

Diesem ist entsprochen, wenn Paletten und Stapelbehälter nach entsprechenden nationalen Normen oder nach UIC (Union International des Chemins de Fer - Internationaler Eisenbahnverband -) gekennzeichnet sind. Den nationalen Normen stehen branchen- und firmeninterne Regelungen gleich, wenn eine Mindesttragfähigkeit von 1000 kg entsprechend dem ungünstigsten Belastungsfall nach DIN 15 146 Teile 2 und 3 "Vierwege-Flachpaletten aus Holz" sichergestellt ist.