DGUV Regel 113-014 - Maschinelle Hohlglasherstellung (bisher: BGR 230)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.6, 3.6 Bereich Heißartikelkontrolle
Abschnitt 3.6
Maschinelle Hohlglasherstellung (bisher: BGR 230)
Titel: Maschinelle Hohlglasherstellung (bisher: BGR 230)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 113-014
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.6 – 3.6 Bereich Heißartikelkontrolle

Nr. aus KatalogGefährdung / BelastungMaßnahmenAbschnitt
Mögliche Ursachen
(1)Gefährliche OberflächenEinsatz von geeigneten Hilfsmitteln4.1.2
4.6.4
4.7.9
heißes GlasTragen von persönlichen Schutzausrüstungen, z.B. Arbeitsschutzkleidung, Handschuhe, Schutzbrille
heiße ScherbenAbschirmung des Prüfplatzes
nicht-spannungsfreies Glas
heiße Werkzeuge
 Arbeits- und Verkehrswegerutschhemmend und eben4.1.3
Fußbödeneinfach zu reinigen
TreppenTrittsicherheit
Bühnen und Podeste
Übergänge
(3)Künstliche Mineralfaserngezielter Einsatz4.3
IsoliermaterialBetriebsanweisung nach Gefahrstoffverordnung
Ersatzstoffprüfung
(5)Brandgefährdung durch Feststoffe, Flüssigkeiten, Gase und elektrische EnergieFeuerlöscher4.5
verölte ArbeitskleidungArbeitskleidung
Reinigung
(6)Lärm
Lr ≥ 85 dB (A)
persönliche Schutzausrüstungen zur Verfügung stellen, persönliche Schutzausrüstungen benutzen4.6.1
4.7.5
4.7.7
4.7.8
UmgebungsmaschinenArbeitsmedizinische Vorsorge
 Wärmebelastung durch Maschinen, Einrichtungen und MedienAbschirmung4.6.4
4.7.9
4.8.2
GlasformgebungsmaschinenLüftungstechnik
GlasArbeitsorganisatorische Maßnahmen (Entwärmungsphasen)
persönliche Schutzausrüstungen (Körperschutz)
 Kontakt mit heißen OberflächenEinsatz von geeigneten Hilfsmitteln4.1.2
4.6.4
4.7.9
StetigfördererTragen von persönlichen Schutzausrüstungen, z.B. Arbeitsschutzkleidung, Handschuhe, Schutzbrille
Werkzeuge
Glas
(8)Ergonomische Mängelausreichende, blendfreie Beleuchtung4.8
BeleuchtungBühnengröße und lichte Höhe entsprechend Arbeitsaufgabe
Heben und Tragen von LastenTätigkeitswechsel, Einsatz von Prüfautomaten
Zwangshaltung
Überbeanspruchung der Augen bei länger andauernder Artikelkontrolle