DGUV Regel 112-201 - Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Ertrink...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Literaturverzeichnis
Anhang 4
Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Ertrinken (DGUV Regel 112-201)

Anhangteil

Titel: Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Ertrinken (DGUV Regel 112-201)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 112-201
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Literaturverzeichnis

Nachstehend sind die insbesondere zu beachtenden einschlägigen Vorschriften, Regeln und Informationen zusammengestellt.

1. Gesetze, Verordnungen

Bezugsquelle:

Buchhandel und Internet: z. B. www.gesetze-im-internet.de

  • Gesetz über die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt (Produktsicherheitsgesetz - ProdSG)

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

  • PSA-Benutzungsverordnung (PSA-BV)

2. DGUV Regelwerk für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Bezugsquelle:

Bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger und unter www.dguv.de/publikationen

Unfallverhütungsvorschriften

  • DGUV Vorschrift 1

    "Grundsätze der Prävention"

  • DGUV Vorschrift 60 bzw. 61

    "Wasserfahrzeuge mit Betriebserlaubnis auf Binnengewässern"

  • DGUV Vorschrift 62 bzw. 63

    "Maschinenanlagen auf Wasserfahrzeugen und schwimmenden Geräten"

DGUV Regeln und DGUV Informationen

  • DGUV Regel 100-001

    "Grundsätze der Prävention"

  • DGUV Information 203-007

    "Windenergieanlagen: Handlungshilfe für die Gefährdungsbeurteilung im On- und Offshorebereich"

  • DGUV Information 205-032

    "Rettungswesten und Atemschutz bei Einsätzen auf Binnenschiffen"

3. Normen

Bezugsquelle:

Beuth-Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin

  • DIN EN ISO 12402-2/A1:2010-11

    "Persönliche Auftriebsmittel; Teil 2: Rettungswesten, Stufe 275; Sicherheitstechnische Anforderungen"

  • DIN EN ISO 12402-3/A1:2010-11

    "Persönliche Auftriebsmittel; Teil 3: Rettungswesten, Stufe 150; Sicherheitstechnische Anforderungen"

  • DIN EN ISO 12402-4/A1:2010-11

    "Persönliche Auftriebsmittel; Teil 4: Rettungswesten, Stufe 100; Sicherheitstechnische Anforderungen"

  • DIN EN ISO 12402-5/A1:2010-11

    "Persönliche Auftriebsmittel; Teil 5: Schwimmhilfen, Stufe 50; Sicherheitstechnische Anforderungen"

  • DIN EN ISO 12402-6/A1:2010-11

    "Rettungswesten und Schwimmhilfen für besondere Einsatzzwecke"

  • DIN EN ISO 12402-7/A1:2011-07

    "Werkstoffe und Bestandteile"

  • DIN EN ISO 12402-8/A1:2011-07

    "Zubehörteile"

  • DIN EN ISO 12402-9/A1:2011-07

    "Prüfverfahren"

  • DIN EN ISO 12402-10:2006-05

    "Auswahl und Anwendung"

  • DIN EN ISO 15027-1: 2013-03

    "Schutzanzug mit Wetter- und Kälteschutz"

  • DIN EN 361:2002-09

    "Auffanggurt"

  • DIN EN 354:2010-11

    "Verbindungsmittel"

  • DIN EN 355:2002-09

    "Falldämpfer"

  • DIN EN 360:2002-09

    "Höhensicherungsgeräte"

  • DIN EN 353-1:2018-03

    "Mitlaufende Auffanggeräte einschließlich fester Führung"

Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Telefon: 030 13001-0 (Zentrale)
Fax: 030 13001-9876
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de