DGUV Regel 112-200 - Benutzung von Stechschutzhandschuhen und Armschützern (bish...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, 2 Begriffsbestimmungen
Abschnitt 2
Benutzung von Stechschutzhandschuhen und Armschützern (bisher: BGR 200)
Titel: Benutzung von Stechschutzhandschuhen und Armschützern (bisher: BGR 200)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 112-200
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – 2 Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser BG-Regel werden folgende Begriffe bestimmt:

  1. 1.

    Handschuhe, Stulpen und Armschützer sind persönliche Schutzausrüstungen zum Schutz von Hand, Unterarm und Oberarm (teilweise bis einschließlich Schultergelenk) gegen Stich- und Schnittverletzungen beim Gebrauch von Handmessern, in Richtung Hand, Unterarm und Oberarm des Benutzers bewegt werden.

    Bild 1: Handschuhe unterschiedlicher Größe (siehe auch Abschnitt 3.1.6)

    Handmesser sind Messer, die von Hand geführt werden und bei denen die Schnitt- und Stichkraft von Hand aufgebracht wird. Zu den Handmessern zählen auch kraftbetriebene Handmesser, z.B. Enthäutemesser, Entfettungsgerät, Kreismesser, Rundmesser, Stoßmesser.

  2. 2.

    Handschuhe sind Handbedeckungen aus Schutzmaterial, die die ganze Hand bis zum Handgelenk und jeden Finger einzeln allseitig abdecken.

  3. 3.

    Stulpen sind Armbedeckungen aus Schutzmaterial, die das Handgelenk und einen Teil des Unterarms oder das Handgelenk und den Unterarm bis zu einem definierten Abstand zur Ellenbeuge (Vermeidung von Einklemmen der Haut und Beeinträchtigung der Bewegung) allseitig bedecken (siehe Tabelle 1).

  4. 4.

    Handschuhe mit kurzen Stulpen sind Handschuhe aus Schutzmaterial mit dauerhaft befestigten, versteiften, jedoch flexiblen Stulpen, die in Längsrichtung (A) (siehe Bild 2) mindestens 75 mm (gestauchter Zustand der Stulpe) über das Handgelenk zum Unterarm hin fortgesetzt werden.

    Bild 2: Handschuh mit kurzer Stulpe

  5. 5.

    Handschuhe mit langen Stulpen sind Handschuhe aus Schutzmaterial mit dauerhaft befestigten, versteiften, jedoch flexiblen Stulpen (siehe Tabelle 1), die den Unterarm bis zu einem Punkt bedecken, der einen Abstand C (maximal 75 mm) zur Ellenbeuge aufweist, wenn Ober- und Unterarm im Winkel von 90 zueinander stehen (siehe Bild 3).

    Bild 3: Handschuh mit langer Stulpe

    Bild 4: Handschuh mit langer (oben) bzw. kurzer (unten) Stulpe

  6. 6.

    Handschuhe mit steifen Stulpen sind persönliche Schutzausrüstungen, bei denen Handschuhe und Stulpen aus unterschiedlichen Schutzmaterialien, sogenannte Kombinationen, wie Kunststoff, bestehen. Die Stulpen sind an den kompatiblen Hand-schuhen dauerhaft oder lösbar befestigt (siehe Bild 6).

  7. 7.

    Armschützer sind Armbedeckungen aus Schutzmaterial, die den Unterarm und den Oberarm (einschließlich oder ausschließlich des Schultergelenkes) bedecken.

    Auch die Verwendung von Kettenhemden und Kasackstechschutzschürzen mit fest angebrachten langen Schutzärmeln bis zum Handgelenk ist als Armschutz möglich.

    Bild 5: Kombination von Handschuh und steifer Stulpe

    Bild 6: Gegenüberstellung von Handschuh mit steifer Stulpe (Kombination) und Handschuh mit langer Stulpe

    Bild 7: Handschuh mit Armschutz (Pfeil: Größenangabe durch Farbband (siehe Tabelle 1)