DGUV Regel 109-007 - Wärmebehandlung von Metallen in Salzbädern (bisher: BGR/GUV...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.6, 4.6 Trennung von der Energieversorgung
Abschnitt 4.6
Wärmebehandlung von Metallen in Salzbädern (bisher: BGR/GUV-R 153)
Titel: Wärmebehandlung von Metallen in Salzbädern (bisher: BGR/GUV-R 153)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 109-007
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.6 – 4.6 Trennung von der Energieversorgung

4.6.1

Salzbäder und Einrichtungen zur Vor- und Nachbehandlung müssen von der Energieversorgung getrennt werden können.

Dies wird z.B. erreicht durch Sicherungen, Steckvorrichtungen, Steckkupplungen oder Hauptbefehlseinrichtungen nach Abschnitt 4.6.2.

Eine Trennung von der Energieversorgung ist z.B. erforderlich bei Wartungs- oder Instandsetzungsarbeiten.

4.6.2

Salzbadanlagen müssen für jede Energieart mit einer eigenen Hauptbefehlseinrichtung ausgerüstet sein.

Salzbadanlagen sind

  • Salzbäder,

  • Einrichtungen zur Vor- und Nachbehandlung

    oder

  • Salzbäder mit Einrichtungen zur Vor- und Nachbehandlung, die gemeinsam an eine Energieversorgung angeschlossen sind. Hauptbefehlseinrichtungen sind z.B. Hauptschalter, Hauptventile. Hinsichtlich Hauptschalter siehe DIN EN 60519-1/VDE 0721 Teil 911 "Sicherheit in Elektrowärmeanlagen; Allgemeine Anforderungen".

4.6.3

Hauptbefehlseinrichtungen müssen von außerhalb des Gefahrbereiches betätigt werden können.

Gefahrbereich ist der Bereich, in dem Personen gefährdet oder verletzt werden können, z.B. durch Wärmestrahlung, Spritzer heißer Schmelzen oder Flüssigkeiten, offene Flammen, heiße Werkstücke, gesundheitsgefährliche Stoffe, Quetsch- und Scherstellen.

4.6.4

Hauptbefehlseinrichtungen müssen in der Aus-Stellung gegen irrtümliches oder unbefugtes Betätigen gesichert werden können.

4.6.5

Stellteile von Hauptbefehlseinrichtungen müssen leicht zugänglich und so gestaltet, angeordnet und gekennzeichnet sein, dass Zuordnung, Schaltsinn und Schaltzustand eindeutig erkennbar sind.