DGUV Regel 109-001 - Schleifen, Bürsten und Polieren von Aluminium Vermeiden von...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.3.3, 4.3.3 Gleichzeitige Bearbeitung von Alumini...
Abschnitt 4.3.3
Schleifen, Bürsten und Polieren von Aluminium Vermeiden von Staubbränden und Staubexplosionen (bisher: BGR 109)
Titel: Schleifen, Bürsten und Polieren von Aluminium Vermeiden von Staubbränden und Staubexplosionen (bisher: BGR 109)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 109-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.3.3 – 4.3.3 Gleichzeitige Bearbeitung von Aluminium und funkenreißenden Werkstoffen

4.3.3.1

Bei der gleichzeitigen Bearbeitung von Aluminium und funkenreißenden Werkstoffen können die Anforderungen nach Abschnitt 4.3.1 erfüllt werden durch Anwendung

  1. 1.

    des Nassverfahrens nach Abschnitt 4.2.2

    oder

  2. 2.

    des Trockenverfahrens mit Nassabscheidung durch sofortiges Benetzen nach Abschnitt 4.2.3.

4.3.3.2

Die Anforderungen nach Abschnitt 4.3.1 können auch erfüllt werden durch Anwendung des Trockenverfahrens mit Nassabscheidung im Nassabscheider nach Abschnitt 4.2.4 oder mit Trockenabscheidung nach Abschnitt 4.2.5, sofern

  • die untere Explosionsgrenze an der Staubentstehungsstelle und in der Absaugleitung sicher unterschritten ist

    und

  • die Absaugleitungen frei von Staubablagerungen sind.

Dies wird z.B. erreicht durch:

  • Ausreichende Absaugleistung,

  • Strömungsgeschwindigkeit in den Absaugleitungen von mindestens 20 m/s,

  • Vermeidung von Drossel- und Absperreinrichtungen in horizontalen Abschnitten der Absaugleitungen,

  • regelmäßige Reinigung des gesamten Rohrleitungssystems, z.B. über eine ausreichende Anzahl von Revisionsöffnungen.

Die Festlegung der Reinigungsintervalle richtet sich im Wesentlichen nach der anfallenden Staubmenge und dem zu erwartenden Grad der Verschmutzung. Sie sind vom Unternehmer an die jeweiligen betrieblichen Verhältnisse anzupassen.

4.3.3.3

Bei Anwendung der Trockenabscheidung nach Abschnitt 4.2.5 mit Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes ist zusätzlich ein geeigneter Funkenvorabscheider in der Absaugleitung vorhanden.

Ein geeigneter Funkenvorabscheider ist z.B. ein Zyklonabscheider.