DGUV Regel 112-190 - Benutzung von Atemschutzgeräten (bisher: BGR/GUV-R 190)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2.4.3.1, 3.2.4.3 Träger von Isoliergeräten 3.2.4...
Abschnitt 3.2.4.3.1
Benutzung von Atemschutzgeräten (bisher: BGR/GUV-R 190)
Titel: Benutzung von Atemschutzgeräten (bisher: BGR/GUV-R 190)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 112-190
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2.4.3.1 – 3.2.4.3 Träger von Isoliergeräten
3.2.4.3.1 Theoretische Unterweisung

Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die Träger von Isoliergeräten eine theoretische Unterweisung erhalten, die - soweit zutreffend - folgende Themen umfasst:

  • Zweck des Atemschutzes,

  • Regelwerke für den Atemschutz, Informationsbroschüre (Gebrauchsanleitung) des Herstellers,

  • Aufbau und Organisation des betrieblichen Atemschutzwesens, betrieblicher Alarmplan,

  • Zusammensetzung, Einwirkung und Folgen der in Betracht kommenden Schadstoffe,

  • Folgen von Sauerstoffmangel auf den menschlichen Organismus,

  • Atmung des Menschen,

  • physiologische Gesichtspunkte, Belastung durch Atemschutzgeräte, insbesondere bei Kombination mit Schutzanzügen,

  • Einteilung, Aufbau, Wirkungsweise und Prüfung der Atemschutzgeräte,

  • Grenzen der Schutzwirkung und Benutzungsdauer (Tragezeitbegrenzung),

  • Anlegen der Atemschutzgeräte und Schutzanzüge,

  • Verhalten unter Atemschutz bei Übung, Einsatz und Flucht,

  • Maßnahmen zur Sicherung von Gerätträgern,

  • Instandhaltung (z.B. Kontrolle, Prüfung, Wartung, Reparatur, Reinigung),

  • Entsorgung.