DGUV Regel 109-005 - Gebrauch von Anschlag-Drahtseilen (bisher: BGR/GUV-R 151)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1, Belastungstabellen nach DIN EN 13 414 (Teile 1 und...
Anhang 1
Gebrauch von Anschlag-Drahtseilen (bisher: BGR/GUV-R 151)

Anhangteil

Titel: Gebrauch von Anschlag-Drahtseilen (bisher: BGR/GUV-R 151)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Regel 109-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 1 – Belastungstabellen nach DIN EN 13 414 (Teile 1 und 3)

Die Tragfähigkeiten der Tabellen 1 und 2 "Anschlagseile mit Fasereinlage" entsprechen der FSA-Tabelle (Fachverband Seile und Anschlagmittel, Prinz-Georg-Straße 106, 40479 Düsseldorf ), weil Seile nach dieser Veröffentlichung marktüblich sind. Die Tragfähigkeit ist nicht immer die höchstmögliche nach DIN EN 13 414 (Teile 1 oder 3), sondern abgestimmt auf die wirtschaftlich sinnvolle Kombination des Seiles mit Haken und Aufhängegliedern.

Werden Seile vom Hersteller mit geeigneten Zubehörteilen ausgestattet mit den Tragfähigkeitswerten der Europäischen Norm geliefert, so dürfen sie entsprechend den Tragfähigkeitsanhängern belastet werden.

Die Tragfähigkeitswerte der Tabelle 3 "Anschlagseile mit Stahleinlage", Tabelle 4 "Kabelschlagseile mit Stahleinlage", Tabelle 5 "Kabelschlag-Grummets mit Fasereinlage" und Tabelle 6 Buchstaben a) und b) "Kabelschlag-Grummets mit Stahleinlage" entsprechen den Teilen 1 und 3 der DIN EN 13414 und stellen ab 100 mm einen Auszug dar. Durch Striche (---) gekennzeichnete Felder sind bei schweren Seilen unübliche Anwendungsfälle, weil man bei Tabellen 1 und 2 dann Kabelschlagseile einsetzt bzw. bei Tabelle 6 Buchstabe b) den Schnürgang vermeidet, insbesondere in Verbindung mit Neigungswinkeln.

Gespleißte Seile haben gegenüber Seilen mit Pressklemmen eine um 12 % niedrigere Tragfähigkeit.

Tragfähigkeitstabellen siehe Folgeseiten

Tabelle 1: Anschlagseile mit Fasereinlage, Seilklassen 6 x 19 und 6 x 36 oder Endlosseile mit zwei Pressklemmen (FC)
 Einsträngiges AnschlagseilZweisträngiges AnschlagseilDrei- und viesträngiges AnschlagseilEndlosseil
Neigungswinkel000 bis 4545 bis 600 bis 4545 bis 600
               
 direktgeschnürtdirektdirektdirektdirektgeschnürt
Seilnenndurchmesser mmTragfähigkeit in kg
87005609507001 5001 0501 100
98506801 2008501 8001 3001 400
10*1 0008001 4001 0002 1001 5001 600
11*1 2501 0001 8001 2502 6001 9002 100
12*1 5001 2002 1001 5003 2002 3002 500
13*1 7501 4002 5001 7503 7002 6002 900
14*2 0001 6002 8002 0004 2003 0003 200
162 7002 1503 8002 7005 6504 0004 300
18*3 1502 5004 4003 1506 6004 7005 000
20*4 0003 2005 6004 0008 4006 0006 400
22*5 0004 0007 0005 00010 5007 5008 000
246 3005 0008 8006 30013 2009 40010 000
26*7 0005 6009 8007 00014 70010 50011 200
28*8 0006 40011 2008 00016 80012 00012 800
3211 0008 80015 00011 00023 00016 50017 600
3614 00011 20019 00014 00029 00021 00022 400
4017 00013 60023 50017 00036 00026 00027 200
4421 00016 80029 00021 00044 00031 50033 500
4825 00020 00035 00025 00052 00037 00040 000
5229 00023 00040 00029 00062 00044 000-
5633 50026 80047 00033 50071 00050 000-
6039 00031 00054 00039 00081 00058 000-
*

Tragfähigkeiten bis auf letzte Spalte wegen marktüblicher Haken und Zubehörteilen (siehe DIN EN 1677) etwas reduziert. Bei Einbau geeigneter Zubehörteile etwas höhere Tragfähigkeiten entsprechend DIN EN 13 414-1.

Anmerkung:

Bei den Tragfähigkeiten in Tabelle 1 wird vorausgesetzt, dass bei einsträngigen Anschlagseilen mit Schlaufen ohne Kausche der Anschlagpunkt einen Durchmesser von mindestens dem Zweifachen des Seilnenndurchmessers hat.

Tabelle 2: Anschlagseile mit Fasereinlage, Seilklassen 6 x 19 und 6 x 36 geschnürt oder Endlosseile mit zwei Pressklemmen (FC)
 Einsträngiges AnschlagseilZweisträngiges AnschlagseilZweisträngiges AnschlagseilEndlosseilDoppelstrang
Neigungswinkel00 bis 4545 bis 60  
           
 geschnürtgeschnürtgeschnürtgeschnürtzweifach umgelegt
Seilnenndurchmesser mmTragfähigkeit in kg
85607605601 1002 800
96809606801 4003 400
108001 1008001 6004 000
111 0001 4401 0002 1005 000
121 2001 7001 2002 4006 000
131 4002 0001 4002 9007 000
141 6002 2001 6003 2008 000
162 1503 0502 1504 30010 800
182 5003 5002 5005 00012 600
203 2004 5003 2006 40016 000
224 0005 6004 0008 00020 000
245 0007 0005 00010 00025 200
265 6007 8005 60011 20028 000
286 4009 0006 40012 80032 000
328 80012 3008 80017 60044 000
3611 20015 50011 20022 40056 000
4013 60019 00013 60027 20068 000
4416 80023 50016 80033 50084 000
4820 00028 00020 00040 000100 000
5223 00032 00023 000--
5626 80037 50026 800--
6031 00043 50031 000--

Anmerkung 1:

Die Schnürgangstabellenwerte sind von den Endlosseilwerten DIN EN 13414-1 abgeleitet und damit aufgerundet, weil die Seile wegen der Einschnürung in der Tragfähigkeit um 20 % reduziert sind, die Beschlagteile aber davon nicht beeinflusst werden.

Anmerkung 2:

Schwere Endlosseile werden üblicherweise aus Seilen gelegt (Tragfähigkeiten siehe Tabelle 5 und 6).

Tabelle 3: Tragfähigkeiten für Anschlagseile mit Stahleinlage für die Seilklassen 6 x 19, 6 x 36 und 8 x 36 mit verpressten Seil-Endverbindungen (IWRC)
 Einsträngiges AnschlagseilZweisträngiges AnschlagseilDrei- und viersträngiges AnschlagseilEndlosseil
Neigungswinkel000 bis 45über 45 bis 600 bis 45über 45 bis 600
               
 direktgeschnürtdirektdirektdirektdirektgeschnürt
Seilnenndurchmesser mmTragfähigkeit in kg
87506001 0507501 5501 1001 200
99507601 3009502 0001 4001 500
101 1509201 6001 1502 4001 7001 850
111 4001 1002 0001 4003 0002 1202 250
121 7001 3502 3001 7003 5502 5002 700
132 0001 6002 8002 0004 1503 0003 150
142 2501 8003 1502 2504 8003 4003 700
163 0002 4004 2003 0006 3004 5004 800
183 7003 0005 2003 7007 8005 6506 000
204 6003 7006 5004 6009 8006 9007 350
225 6504 5007 8005 65011 8008 4009 000
246 7005 4009 4006 70014 00010 00010 600
267 8006 25011 0007 80016 50011 50012 500
289 0007 20012 5009 00019 00013 50014 500
3211 8009 50016 50011 80025 00017 50019 000
3615 00012 00021 00015 00031 50022 50023 500
4018 50015 00026 00018 50039 00028 00030 000
4422 50018 00031 50022 50047 00033 50036 000
4826 00021 00037 00026 00055 00040 00042 000
5231 50025 20044 00031 50066 00047 00050 000
5636 00028 80050 00036 00076 00054 00058 000
6042 00033 60058 00042 00088 00063 00067 000

Anmerkung 1:

Bei den Tragfähigkeiten in Tabelle 3 und 4 wird vorausgesetzt, dass bei einsträngigen Anschlagseilen mit Schlaufen ohne Kausche der Anschlagpunkt einen Durchmesser von mindestens dem Zweifachen des Seilnenndurchmessers hat.

Anmerkung 2:

Seile mit Stahlseele werden meist mit Flämischem Auge mit Stahlpressklemmen hergestellt, um entsprechend Tabelle 1 bis 400 C (dann 65 % Tragfähigkeit) eingesetzt zu werden.

Tabelle 4: Kabelschlag-Anschlagseile aus Drahtseilen mit Stahleinlage der Seilklassen 6 x 19 und 6 x 36 mit verpressten Seil-Endverbindungen
 Einsträngiges AnschlagseilZwei Anschlagseile
Neigungswinkel000 bis 45über 45 bis 600
           
 direktgeschnürtdirektdirektzweifach umgelegt
Nenndurchmesser des Kabelschlag-Anschlagseiles mmTragfähigkeit in kg
243 7503 0005 2503 75015 000
274 7503 8006 6504 75019 000
306 5005 2009 0006 50026 000
337 5006 00010 5007 50030 000
369 0007 20012 5009 00036 000
3910 5008 40015 00010 50042 000
4212 50010 00017 50012 50050 000
4816 00012 80022 50016 00064 000
5420 50016 40028 50020 50082 000
6025 00020 00035 50025 000100 000
Tabelle 5: Endlos gelegte Kabelschlag-Anschlagseile (Kabelschlag-Grummets)
 Kabelschlag-Grummet mit FasereinlageZwei Kabelschlag-Grummets mit Fasereinlage
Neigungswinkel00bis 70 bis 45über 45 bis 600 bis 45über 45 bis 60
 1) 1)1)1)    
                   
 direktgeschnürtumgelegtumgelegtumgelegtdirektgeschnürtdirektgeschnürt
Nenndurchmesser des Kabelschlag-Grummets mmTragfähigkeit in kg
122 1001 6504 2002 9502 1002 9502 3502 1001 650
153 2002 5006 4004 5003 2004 5003 6003 2002 500
184 6003 6009 2006 5004 6006 5005 2004 6003 600
216 3005 00012 6008 8006 3008 8007 0006 3005 000
248 2506 50016 50011 6008 25011 6009 3008 2506 500
2710 5008 50021 00014 70010 50014 70011 80010 5008 400
3011 5009 00023 00016 10011 50016 10012 90011 5009 200
3314 00011 00028 00019 60014 00019 60015 70014 00011 200
3616 50013 00033 00023 10016 50023 10018 50016 50013 200
3919 50015 50039 00027 30019 50027 30021 80019 50015 600
4222 50018 00045 00031 50022 50031 50025 20022 50018 000
4830 00023 50060 00041 30030 00042 00033 60030 00023 500
5437 50030 00075 00052 50037 50052 50042 00037 50030 000
6046 00037 00092 00064 40046 00064 40051 50046 00037 000

Anmerkung 1:

Normalerweise paarweiser Einsatz, Hängegangregeln beachten.

Anmerkung 2:

Die Anschlagpunkte sollten einen Durchmesser von mindestens dem Zweifachen des Seilnenndurchmessers aufweisen.

Tabelle 6 a): Endlos gelegte Kabelschlag-Anschlagseile (Kabelschlag-Grummets) aus Drahtseilen mit Stahleinlage der Seilklassen 6 x 19 und 6 x 36 (Auszug)
 Kabelschlag-Grummet mit StahleinlageZwei Kabelschlag-Grummets mit Stahleinlage
Neigungswinkel00bis 70 bis 45über 45 bis 600 bis 45über 45 bis 60
 1) 1)1)1)    
                   
 direktgeschnürtumgelegtumgelegtumgelegtdirektgeschnürtdirektgeschnürt
Nenndurchmesser des Kabelschlag-Grummets mmTragfähigkeit in kg
122 2001 7504 4003 0002 2003 0002 4002 2001 750
153 4002 7006 8004 7503 4004 7503 8003 4002 700
184 9003 9009 8006 8504 9006 8505 5004 9003 900
216 7005 35013 4009 4006 7009 4007 5006 7005 350
249 0007 20018 00012 6009 00012 60010 0809 0007 200
2711 5009 00023 00016 10011 50016 10012 90011 5009 000
3014 00011 00028 00019 60014 00019 60015 70014 00011 000
3317 00013 50034 00023 80017 00023 80019 00017 00013 000
3620 00016 00040 00028 00020 00028 00022 40020 00016 000
3923 50019 00047 00023 90023 50032 90026 30023 50019 000
4227 00021 50054 00037 80027 00037 80030 20027 00021 500
4835 50028 50071 00049 70035 50049 70039 80035 50028 500
5445 00036 00090 00063 00045 00063 00050 40045 00036 000
6055 50044 500111 00077 70055 50077 70062 20055 50044 500

Anmerkung 1:

Normalerweise paarweiser Einsatz, Hängegangregeln beachten.

Anmerkung 2:

Die Anschlagpunkte sollten einen Durchmesser von mindestens dem Zweifachen des Seilnenndurchmessers aufweisen.

Tabelle 6 b): Endlos gelegte Kabelschlag-Anschlagseile (Kabelschlag-Grummets) aus Drahtseilen mit Stahleinlage der Seilklassen 6 x 19 und 6 x 36 (Auszug)
 Kabelschlag-Grummet mit StahleinlageZwei Kabelschlag-Grummets mit Stahleinlage
Neigungswinkel00bis 70 bis 45über 45 bis 600 bis 45über 45 bis 60
 1) 1)1)1)    
                   
 direktgeschnürtumgelegtumgelegtumgelegtdirektgeschnürtdirektgeschnürt
Nenndurchmesser des Kabelschlag-Grummets mmTragfähigkeit in t
6669,055,013896,669,096,677,069,0---
7284,068,0168117,684,0117,695,284,0---
7810281,0204142,8102142,8113,4102---
90144115288--202-144-
102196157392--275-196-
120300240600--420-300-
132392314784--550-392-
1445054041 010--710-502-
156700-1 400--980-700-
168800-1 600--1 120-800-
1831 000-2 000--1 400-1 000-

Anmerkung 1:

Normalerweise paarweiser Einsatz, Hängegangregeln beachten.

Anmerkung 2:

Die Anschlagpunkte sollten einen Durchmesser von mindestens dem Zweifachen des Seilnenndurchmessers aufweisen.

Beim Anschlagen mit mehreren Strängen dürfen nur zwei Stränge als tragend angenommen werden. Dies gilt nicht, wenn sichergestellt ist, dass sich die Last gleichmäßig auch auf weitere Stränge verteilt. Bei ungleicher Lastverteilung darf die zulässige Belastung der einzelnen Stränge nicht überschritten werden.

Beispiel für die Kennzeichnung eines einsträngigen Anschlagseiles

  1. a)

    Herstellerkennzeichen des Anschlagseiles (üblicher Weise zwei Buchstaben)

  2. b)

    Zahlen und/oder Buchstaben, die Anschlagseil und Prüfbescheinigung einander zuordnen

  3. c)

    Tragfähigkeit

  4. d)

    Herstelldatum

  5. e)

    CE-Kennzeichnung

Die Angaben können auch auf einem Etikett/Anhänger dokumentiert sein.

Beispiel für einen Tragfähigkeitsanhänger eines mehrsträngigen Anschlagseiles (hier 3-strängiges Seilgehänge)