DGUV Grundsatz 303-001 - Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sin...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1, Ausbildungsplan für festgelegte Tätigkeiten in ein...
Anhang 1
Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlage und Betriebsmittel" (BGV A2, VBG 4) (bisher: BGG 944)

Anhangteil

Titel: Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlage und Betriebsmittel" (BGV A2, VBG 4) (bisher: BGG 944)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 303-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 1 – Ausbildungsplan für festgelegte Tätigkeiten in einem Handwerk (Theorie)

Ausbildungsinhalte

  1. 1

    Grundlagen der Elektrotechnik

  2. 1.1

    Elektrische Spannung

  3. 1.2

    Elektrischer Strom

  4. 1.3

    Wechselspannung Drehstrom

  5. 1.3.1

    Wechselspannung

  6. 1.3.2

    Drehstrom

  7. 1.4

    Rechnen mit Zehnerpotenzen

  8. 1.5

    Ohmsches Gesetz

  9. 1.6

    Spannungsquelle

  10. 1.7

    Reihenschaltung

  11. 1.8

    Parallelschaltung

  12. 1.9

    Elektrische Leistung

  13. 2

    Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen, auf Tiere und Sachen

  14. 2.1

    Auswirkungen auf den Menschen und auf Tiere

  15. 2.1.1

    Reizschwelle

  16. 2.1.2

    Loslassschwelle

  17. 2.1.3

    Herzkammerflimmern

  18. 2.1.4

    Verbrennungen

  19. 2.2

    Einwirkungsdauer des Stromes auf den Körper

  20. 2.3

    Widerstand des menschlichen Körpers

  21. 2.4

    Gefährliche Körperströme

  22. 2.5

    Maximale Berührungsspannung

  23. 3

    Schutzmaßnahmen gegen direktes Berühren und bei indirektem Berühren

  24. 3.1

    Einteilung der Schutzmaßnahmen und wichtige Begriffe

  25. 3.2

    Schutz gegen direktes Berühren

  26. 3.2.1

    Schutz durch Isolierung aktiver Teile

  27. 3.2.2

    Schutz Aeckung oder Umhüllung

  28. 3.2.3

    Schutzart nach DIN VDE 0470 Teil 1

  29. 3.3

    Schutz gegen direktes Berühren und bei indirektem Berühren (Schutz gegen gefährliche Körperströme im Normalbetrieb und im Fehlerfall)

  30. 3.3.1

    Schutz durch Schutzkleinspannung

  31. 3.4

    Schutz bei indirektem Berühren (Schutz gegen gefährliche Körperströme im Fehlerfall)

  32. 3.4.1

    Schutzisolierung

  33. 3.4.2

    Schutztrennung

  34. 3.4.3

    Schutz durch Abschaltung

  35. 3.4.3.1

    Schutzeinrichtung

  36. 3.4.3.2

    Netzformen

  37. 3.4.3.3

    Schutzmaßnahmen im TN-System

  38. 3.4.3.4

    Schutzmaßnahmen im TT-System

  39. 3.4.3.5

    Schutzleiter

  40. 3.5

    Potentialausgleich

  41. 3.5.1

    Aufgabe des Potentialausgleiches

  42. 3.5.2

    Hauptpotentialausgleich

  43. 4

    Prüfung der Schutzmaßnahmen

  44. 4.1

    Anforderungen und entsprechende Maßnahmen

  45. 4.2

    Messungen netzformunabhängiger Schutzmaßnahmen - Isolationswiderstandsmessung -

  46. 4.3

    Messung netzformabhängiger Schutzmaßnahmen

  47. 4.3.1

    TN-System mit Überstromschutzeinrichtungen

  48. 4.3.2

    TN-System und TT-System mit FI-Schutzschalter

  49. 4.4

    Messung des Potentialausgleichs

  50. 4.5

    Geräteprüfung und Messung nach DIN VDE 0701 Teil 1

  51. 4.5.1

    Optische Kontrolle

  52. 4.5.2

    Isolationswiderstandsmessungen

  53. 4.5.3

    Ersatzableitstrommessung

  54. 4.5.4

    Schutzleiterwiderstandsmessung (Iprüf ca. 2 A)

  55. 4.5.5

    Funktionsprüfung

  56. 4.5.6

    Prüfung der Aufschrift

  57. 4.5.7

    Rückgabe geprüfter Geräte an den Benutzer

  58. 5

    Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln

  59. 5.1

    Allgemeine Vorschriften

  60. 5.2

    Berufsgenossenschaftliche Vorschriften (Unfallverhütungsvorschriften)

  61. 5.3

    Maßnahmen zur Unfallverhütung; Die fünf Sicherheitsregeln

  62. 5.4

    Maßnahmen bei der Fehlersuche an unter Spannung stehenden Teilen

  63. 5.5

    Sicherheit durch persönliche Schutzausrüstung und Hilfsmittel

  64. 5.6

    Unfallmeldung

  65. 6

    Grundlagen "Erste Hilfe"

  66. 6.1

    Allgemeines

  67. 6.2

    Unfälle durch den elektrischen Strom

  68. 6.3

    Maßnahmen bei Verletzungen

  69. 6.4

    Erste Hilfe bei Unfällen durch den elektrischen Strom

  70. 6.5

    Aufzeichnung der Erste-Hilfe-Leistungen

  71. 6.6

    Unfallmeldung

  72. 7

    Verantwortung (Fach- und Führungsverantwortung)

  73. 7.1

    Wer darf Arbeiten an der elektrischen Anlage ausführen?

  74. 7.2

    Was gilt als "Regel der Technik"?

  75. 7.3

    Verwendung von Materialien für die elektrische Anlage und Haftung

  76. 7.4

    Einsatz von Arbeitskräften

  77. 7.5

    Prüfungen

  78. 7.6

    Mögliche Konsequenzen

  79. 7.7

    Arbeitsschutzsystem (VBG 1)

  80. 8

    Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen

  81. 8.1

    Leitungen und Kabel

  82. 8.1.1

    VDE-Kennzeichnung

  83. 8.1.2

    Aderaufbau, Ader- und Mantelisolierung

  84. 8.1.3

    Aderkennzeichnung nach DIN VDE 0293

  85. 8.1.4

    Früher verwendete Aderkennzeichen

  86. 8.1.5

    Kurzzeichen für Leitungen und Kabel nach DIN VDE 0250 und 0265

  87. 8.1.6

    Kurzzeichen für harmonisierte Leitungen und Kabel nach DIN VDE 0281 und 0282

  88. 8.1.7

    Aufbau und Auswahl von Starkstromleitungen und Kabeln

  89. 8.1.8

    Absicherung und Zuordnung der Leitungsquerschnitte

  90. 8.2

    Fachgerechte elektrische Verbindungen

  91. 8.2.1

    Zurichten von fein- und feinstdrähtigen Leitungen