DGUV Grundsatz 314-003 - Prüfung von Fahrzeugen durch Sachkundige (bisher: BGG 9...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt G, G Ergänzungs-Prüfliste "Arbeitssicherheit - Abs...
Abschnitt G
Prüfung von Fahrzeugen durch Sachkundige (bisher: BGG 916)
Titel: Prüfung von Fahrzeugen durch Sachkundige (bisher: BGG 916)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 314-003
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt G – G Ergänzungs-Prüfliste "Arbeitssicherheit - Absetz-, Abroll-, Abgleitkipper; Seitenlader"

(Trägerfahrzeug für austauschbare Kipp- und Absetzbehälter)

In den Anwendungsbereich der Maschinenverordnung fallen z. B.

nach dem 31. Dezember 1994 in den Verkehr gebrachte

  • Absetz-, Abroll-, Abgleitkipper-Aufbauten,

  • Seitenlader.

G 1 und G 2

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 1 und A 2, soweit zutreffend.

G 3
Betätigungseinrichtungen

Siehe § 10 Abs. 1 und § 22 Abs. 4 und 10 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29, bisherige VBG 12).

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 3.

Zusätzlich:

G 3.1 Stellteile für kraftbetriebene Bewegungsabläufe sind so beschaffen, dass sie beim Freigeben selbsttätig in die Nullstellung zurückgehen (Totmannschaltung).

Zusätzlich für Absetzkipper:

G 3.2 Stellteile für das Kippen von Absetzbehältern sind so angeordnet, dass sie nur von außerhalb des Führerhauses betätigt werden kön-nen.

Nicht anzuwenden für Fahrzeuge, die bis zum 1. Oktober 1991 erstmalig in Betrieb genommen worden sind.

G 4 bis G 6

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 4 bis A 6, soweit zutreffend.

G 7
Kipp- und anhebbare Aufbauten

Siehe § 22 Abs. 3 und 5 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29, bisherige VBG 12) und §§ 19 und 42 der Unfallverhütungsvorschrift "Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb" (VBG 9a).

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 7.

Zusätzlich für Absetzkipper:

G 7.1 Am Fanghaken sind Sicherungen gegen unbeabsichtigtes Aushaken vorhanden.

G 7.2 Fanghaken und Sicherungen nach Prüfpunkt G 7.1 sind unbeschädigt und funktionsfähig.

Zusätzlich für Abrollkipper (Hakengerät):

G 7.3 An dem Behälteraufnahmehaken ist eine Sicherung gegen unbeabsichtigtes Aushaken vorhanden.

G 7.4 Behälteraufnahmehaken und Hakensicherung nach Prüfpunkt G 7.3 sind unbeschädigt und funktionsfähig.

G 7.5 Sicherungen, wie Haken, Pratzen, Verriegelungen zur Aussteifung des Kipprahmens durch den Behälter, sind unbeschädigt und funktionsfähig.

G 7.6 Knicksicherung für Kipprahmen ist vorhanden, unbeschädigt und funktionsfähig.

G 8

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 8.

G 9
Hydraulisch oder pneumatisch betätigte Hubeinrichtungen

Siehe §§ 3, 5, 8, 9, 12, 14, 17 und 22 der Unfallverhütungsvorschrift "Winden, Hub- und Zuggeräte" (BGV D8, bisherige VBG 8) und §§ 5 Abs. 3 Nr. 1 und 22 Abs. 9 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29, bisherige VBG 12).

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 9.

Zusätzlich:

G 9.1 Die Stellteile sind so beschaffen, dass sie beim Freigeben selbsttätig in die Nullstellung zurückgehen (Totmannschaltung).

Zusätzlich für Absetzkipper:

G 9.2 Die zulässigen Hublasten sind deutlich erkennbar und dauerhaft angebracht.

G 10 bis G 13

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 10 bis A 13, soweit zutreffend.

G 14
Ladungssicherung

Siehe § 22 Abs. 1 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29, bisherige VBG 12).

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 14.

Zusätzlich:

G 14.1 Spanneinrichtungen, Pratzen, Aufnahmehaken, Anschläge und Verriegelungen sind unbeschädigt und funktionsfähig.

G 14.2 Containerbefestigungen sind gangbar und lassen sich leicht ansetzen und niederspannen.

Zusätzlich für Absetzkipper:

G 14.3 Einrichtungen zum Sichern der Ketten gegen Ausschwenken in den Verkehrsraum sind vorhanden.

G 15 bis G 25

Prüfpunkte wie Basis-Prüfliste A 15 bis A 25, soweit zutreffend.

G 26
Hubeinrichtungen für austauschbare Kipp- und Absetzbehälter

Siehe §§ 3, 12 bis 14, 17, 18, 20 und 22 der Unfallverhütungsvorschrift "Winden, Hub- und Zuggeräte" (BGV D8, bisherige VBG 8) und §§ 14, 15, 17, 19 und 42 der Unfallverhütungsvorschrift "Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb" (VBG 9a).

Für Absetzkipper:

G 26.1 Ketten sind in ordnungsgemäßem Zustand:

  • sie sind nicht korrodiert,

  • einzelne Glieder sind nicht überlängt oder verformt,

  • Glieder sind nicht mehr als 10 % der Normdicke abgenutzt.

G 26.2 Ketten lassen sich gegen Ausschwenken in den Verkehrsraum sichern.

G 26.3 Lastaufnahmeösen oder -haken lassen sich gegen unbeabsichtigtes Lösen vom Behälter sichern.

Für Abgleitkipper:

G 26.4 Drahtseile entsprechen den Angaben in der Betriebsanleitung.

G 26.5 Drahtseile sind in ordnungsgemäßem Zustand; sie weisen keines der nachstehend aufgeführten Merkmale auf:

  • Knicke und Klinken (Klanken),

  • Bruch einer Litze,

  • Lockerung der äußeren Lage in der freien Länge,

  • Quetschungen in der freien Länge,

  • Quetschungen im Auflagebereich der Öse mit mehr als 4 Drahtbrüchen bei Litzenseilen bzw. mehr als 10 Drahtbrüchen bei Kabelschlagseilen,

  • Korrosionsnarben,

  • Beschädigungen oder starker Verschleiß der Seil- oder Seilendverbindung,

  • Drahtbrüche in großer Zahl.

G 26.6 Auf dem Fabrikschild der Seilwinde sind Angaben über

  • Hersteller oder Lieferer,

  • Baujahr,

  • Typ,

  • Fabrik- oder Seriennummer,

  • zulässige Belastung (Seilzugkraft),

  • Seildurchmesser,

  • Betriebsdruck

vorhanden.

G 26.7 Fabrikschild ist deutlich erkennbar und dauerhaft angebracht.

G 26.8 Das Ablassen der Last im freien Fall ist wirksam verhindert.

G 26.9 Einzugstellen zwischen Seil, Trommel und Anpressrolle sind gesichert.

Für alle Hubeinrichtungen:

G 26.10 Unbeabsichtigtes Zurücklaufen der Last ist verhindert (Rücklaufsicherung).

G 26.11 Die zulässige Hublast kann beim Anheben, Senken oder Ziehen auf schiefen Ebenen jederzeit und in jeder Position gehalten werden.

Hinweis:

Zur Prüfung von austauschbaren Kipp- und Absetzbehältern siehe auch BG-Regel "Austauschbare Kipp- und Absetzbehälter" (BGR 186, bisherige ZH 1/589).