DGUV Grundsatz 315-390 - Grundsätze für die Prüfung maschinentechnischer Einrich...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, Gefährdungsbeurteilungen
Abschnitt 2
Grundsätze für die Prüfung maschinentechnischer Einrichtungen in Bühnen und Studios (bisher: BGG/GUV-G 912)
Titel: Grundsätze für die Prüfung maschinentechnischer Einrichtungen in Bühnen und Studios (bisher: BGG/GUV-G 912)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 315-390
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – Gefährdungsbeurteilungen

Im Rahmen der Bereitstellung und Benutzung von maschinentechnischen Einrichtungen werden Gefährdungsbeurteilungen vom Unternehmer mit unterschiedlichen Zielen durchgeführt.

Abb. 1: Gefährdungsbeurteilungen

Anhand von Gefährdungsbeurteilungen werden die notwendigen Kriterien für die Auswahl und die Maßnahmen bei Gebrauch ermittelt und bewertet (siehe hierzu Abschnitt 1), sowie die Durchführung der jeweiligen Prüfungen bei der Bereitstellung und der Benutzung von maschinentechnischen Einrichtungen festgelegt.

Art und Umfang dieser Prüfungen werden im Abschnitt 3 beschrieben. Anforderungen an die Personen, die diese Prüfungen durchführen, werden im Abschnitt 4 festgelegt. Die in diesen Abschnitten getroffenen Festlegungen beruhen auf Ergebnissen von Gefährdungsbeurteilungen unter Berücksichtigung der branchenspezifischen Betriebsweise.

Legt der Unternehmer bei der Prüfung von maschinentechnischen Einrichtungen die hier beschriebenen Anforderungen zugrunde, hat er den Stand der Sicherheitstechnik bei seiner Gefährdungsbeurteilung zur Ermittlung von Art und Umfang der Prüfungen und der Auswahl der dazu geeigneten Person berücksichtigt.