DGUV Grundsatz 304-001 - Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung i...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1, Anforderungen an die pädagogische Qualifikation vo...
Anhang 1
Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe (DGUV Grundsatz 304-001)

Anhangteil

Titel: Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe (DGUV Grundsatz 304-001)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Grundsatz 304-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Verwaltungsvorschrift

Anhang 1 – Anforderungen an die pädagogische Qualifikation von Lehrkräften Erste Hilfe

Zur Erlangung der in Abschnitt 2.2.2 genannten Kompetenzen sind zwei Themenbereiche mit insgesamt mindestens 56 Unterrichtseinheiten vorgesehen.

Folgende Themenbereiche sind dabei zu vermitteln:

Themenbereich I:
Grundlagen der Methodik und Didaktik
(mindestens 24 Unterrichtseinheiten)

Die Rolle der Lehrkraft, z. B.:

  • Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Lehrkraft

  • Betrachtung der eigenen Situation und der neuen Aufgabe

  • Die Lehrkraft im Fokus (Erscheinungsbild, Auftreten, Verhalten, Aufmerksamkeit gegenüber der Teilnehmendengruppe)

Grundlagen der Didaktik, z. B.:

  • Erwachsenengerechtes Lernen

  • Adressatengerechte Unterrichtsgestaltung

  • Motivationsfaktoren

  • Bedeutung von Lernzielen

  • Sozialformen im Unterricht (Gruppen-, Einzelarbeit, Partnerübung)

  • Unterrichtsmethoden/Methodenvielfalt

  • Lernpsychologie/Lernmodelle (Lernförderndes, Lernhemmnisse, Wiederholungen)

Kommunikation, z. B.:

  • Verbal/nonverbal

  • Rhetorik (Sprechpausen, Stimmmodulation)

  • Fragetechnik, Fragen formulieren (Arbeitsaufträge gestalten)

  • Feedback (geben und bekommen)

Visualisieren und Präsentieren, z. B.:

  • Medieneinsatz

  • Schriftbild (FlipChart, Tafel, Kartenbeschriftung)

  • Ergebnissicherung/-dokumentation

Die Gruppe, z. B.:

  • Gruppendynamische Prozesse

  • Gruppenzusammensetzung

  • Umgang mit schwierigen Teilnehmenden

Seminarstrukturierung, z. B.:

  • Verschiedene Unterrichtsmethoden

  • Vorbereitung - Durchführung - Nachbereitung

  • Gestaltung der Lernumgebung

  • Unterricht strukturieren - "der rote Faden"

  • "Der Rahmen" - Anfang- und Schlusssequenzen gestalten

  • Zeitmanagement, Pausen, Aktivierung

  • Lernerfolgskontrollen

  • Beobachtung und Korrektur bei Übungen

Weiterentwicklung, z. B.:

  • Praxisphase/Mentoring/Kollegiale Beratung

  • Fortbildungspflicht

  • Weiterbildungen

Themenbereich II:
Fachdidaktische Umsetzung Erste Hilfe
(mindestens 32 Unterrichtseinheiten)

Unterrichtsbeispiele

Umsetzung der allgemeinen Methodik und Didaktik in Erste-Hilfe-spezifischen Unterrichtsbeispielen anhand eines Beispielleitfadens mit anschließender qualifizierter ausführlicher Nachbesprechung (mind. 2 Unterrichtsversuche unter Einsatz unterschiedlicher Methoden, z. B. Fallbeispiel, Gruppenarbeit, Stationsausbildung, Teilnehmenden-Aktivierung allgemein, Lehrgespräch, Moderation, Gruppenarbeit, Frontalunterricht, Vortrag etc.).

Mit besonderem Augenmerk auf

  • Zeitmanagement

  • Unterrichtsstruktur

  • Institutioneller Rahmen

Lehrprogrammbezogene Einweisung Unfallversicherungsträger

Prüfung

  • Schriftliche Prüfung

  • Beurteilungsgespräch auf der Basis der Seminarbeteiligung, Beobachtung der Unterrichtsbeispiele und des Ergebnisses der schriftlichen Prüfung