Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
„Unsere Investition in die Zukunft“

Neuthinger, Arbeitssicherheitsjournal 2011, 21

Thema: „Unsere Investition in die Zukunft“
Zeitschrift: arbeitssicherheits.journal
Autor: Eva-Maria Neuthinger
Rubrik: arbeitssicherheit.praxis
Referenz: Arbeitssicherheitsjournal 2011, 21 (Heft 1)

„Unsere Investition in die Zukunft“

Eva-Maria Neuthinger
Neuthinger: „Unsere Investition in die Zukunft“ - Arbeitssicherheitsjournal 2011 Heft 1 - 21

Christian Bodi, Geschäftsführer dm und verantwortlich für das Ressort Logistik über die Ziele und Vorteile des Verteilzentrums Weilerswist.

arbeitssicherheit.journal sprach mit ihm über Innovationen etwa in der Arbeitssicherheit und im betrieblichen Umweltschutz.

arbeitssicherheit.journal: Worin sehen Sie die größten Vorteile des neuen Logistikzentrums?

Christian Bodi: Wichtigstes Ziel, das wir mit dem Verteilzentrum in Weilerswist erreichen wollen, ist, zur Zukunftssicherung beizutragen. Denn das Kombi-Verteilzentrum spielt eine zentrale Rolle in der dm-Logistik. Es ist unsere Investition in die Zukunft – klar mit dem Menschen im Mittelpunkt und dem unternehmerischen Ziel, unsere Zukunft ökonomisch und ökologisch zu gestalten.

Welche Schutzmaßnahmen sehen Sie als besonders innovativ an?

In diesem Bereich möchten wir zwei Maßnahmen besonders hervorheben: Erstens die Laserscanner an den Elektrohängebahnen, die Kollisionen mit Mitarbeitern verhindern. Darüber hinaus ist eine Zutrittsverhinderung in automatisierten Bereichen wie beispielsweise der Entsorgung eingerichtet.

Sie setzen europaweit modernste Technik im Verteilzentrum ein. Welche Innovationen haben Sie, die andere nicht haben?

Zentral steht hier die Einlagerungsvorbereitung mit ihrer vollautomatischen Aufschneidelinie. Zudem setzen wir im Verteilzentrum Weilerswist auch in der Energieeffizienz Maßstäbe: Eine Holzhackschnitzelheizung, eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach und energieeffiziente Fördermotoren in der Anlagetechnik sorgen für Einsparungen von mehr als 5.000 Tonnen CO2 jährlich. Hierfür hat dm 2008 den Hanse Globe erhalten, den Preis für nachhaltige Logistik. Darüber hinaus würdigte 2010 der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. beim Wettbewerb „Umweltfreundliche Handelsimmobilien“ das Gebäudekonzept.

Interview: Eva-Maria Neuthinger