Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Marktübersicht: Anbieter von Schutzhandschuhen

Rein, Arbeitssicherheitsjournal 2010, 11

Thema: Marktübersicht: Anbieter von Schutzhandschuhen
Zeitschrift: arbeitssicherheits.journal
Autor: Kirsten Rein
Rubrik: arbeitssicherheit.technik
Referenz: Arbeitssicherheitsjournal 2010, 11 (Heft 6)

Marktübersicht: Anbieter von Schutzhandschuhen

Kirsten Rein
Rein: Marktübersicht: Anbieter von Schutzhandschuhen - Arbeitssicherheitsjournal 2010 Heft 6 - 11

In der Ausgabe 5/2010 von arbeitssicherheit.journal lieferten wir Ihnen Marktübersichten zu den Themen Schutzhandschuhe und Schutzhelme. Die aktualisierten Fassungen der Übersichtstabellen finden Sie im Bereich „Journal“ auf www.arbeitssicherheit.de. Weil aus Platzgründen Produktmeldungen zu Schutzhandschuhen entfallen mussten, hier einige Beispiele für Neuentwicklungen wichtiger Anbieter in Deutschland.

Umgang mit Rakelmessern

In der Druck- und Papierindustrie werden in verschiedenen Bereichen wie dem Siebdruck, Flexo-, Tief- und Flachdruck sowie Kartonagen- und Papierzuschnitt Rakeln eingesetzt. Müssen diese geschliffenen, extrem scharfkantigen Messer gewechselt werden, sind Schnittschutzhandschuhe mit Schutzindex 5 vonnöten. Diesen Wert erreicht der Handschuh Cut-Knit Super aus der Work-Kollektion der Firma Kroschke Sign-International, Braunschweig. Aufgrund der Materialzusammensetzung aus Hochleistungs-Polyethylen-Glasfaser-Gewebe ist der Handschuh extrem schnittfest. Er ist ergonomisch gestrickt, durch seine dunkle Farbgebung auch für Arbeiten mit Schmutz geeignet und durch seine Beschichtung auf dem dichten Gestrick zusätzlich wasserabweisend.

www.kroschke.com

Erhöhte mechanische Festigkeitswerte

Der Elk Defender (aus Elchleder) von Penkert in Mühlheim an der Ruhr ist ein Schutzhandschuh für Feuerwehrleute. Er kombiniert gutes Tastgefühl und minimale Schrumpfung durch Verhärtung bei der Brandbekämpfung. Abpolsterungen im Daumen-, Finger- und Knöchelbereich schaffen Luftpolster, die gegen Strahlungshitze isolieren. Der Elk Defender ist durch den breiten Stulpeneinschlupf leicht anzuziehen, über einen umlenkbaren Klettverschluss zu sichern und besitzt eine ergonomische Passform.

www.penkert.com

Individuelle Schutzhandschuhe

Exakt nach Kundenwunsch und -bedürfnissen fertigt OLA Schutzhandschuhe GmbH, Großschönau, Produkte sowohl mit Standardlängen für Stulpen als auch mit veränderter Breite und Länge (von 7 cm mit einer Handschuhlänge von ca. 30 cm bis hin zu 37 cm mit einer Handschuhlänge von ca. 60 cm). Auch andere Produkt-Parameter wie die Abfütterung und zusätzliche Besätze können individuell hergestellt werden. Die neu entwickelten Hitzeschutzhandschuhe von OLA schützen gegen Kontakthitze bis kurzzeitig 700C, gegen Strahlungshitze (Wärmestromdichte 20 KW pro Quadratmeter über 150 Sekunden) und gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und heißen Dämpfen.

www.olaschutz.de

Weniger schwitzen

Die Helix-Schutzhandschuhe von Uvex Profas sind ein hochtechnisches Produkt, das Schutz, Komfort, Flexibilität, Taktilität und Wirtschaftlichkeit vereint. Es gibt sie mit den Schnittschutzleveln 5 und 3. Durch das Klimamanagement, das Uvex mit Prüfinstituten stetig weiterentwickelt, sind die Handschuhe atmungsaktiv, man schwitzt weniger in ihnen und die Feuchtigkeitsaufnahme ist gegenüber anderen Garnen deutlich höher. Die eingesetzte Bamboo TwinFlex Technology besteht aus schnittfesten Glasfasern und abriebfestem Polyamid für den äußeren mechanischen Schutz sowie einem weichen Bambusgarn kombiniert mit Dyneema-Fasern mit hoher Reißfestigkeit auf der Innenseite. Neben diesen High-Tech-Materialien sorgen die neu entwickelten „Flat Ergo Formen“ für verbesserte Passform und Flexibilität. Bei der Helix-Serie kommen drei unterschiedliche Beschichtungsmaterialien zum Einsatz, je nach Einsatzbedingungen (trocken, ölig, nass).

www.uvex-safety.de

Saugfähig und waschbar

Der RewoSpec-Schutzhandschuh von KCL, Eichenzell, eignet sich für Autobahnmeistereien, Garten- und Landschaftsbau, Holz- und Landwirtschaft sowie Kunststoff- und Blechverarbeitung. Er verfügt über eine saugfähige Oberflächenstruktur für sicheren Griff. Der Handschuh besitzt eine gute Passform, sein atmungsaktives Kunstleder härtet nicht aus. Er lässt sich waschen, ist frei von Chrom IV, von Pestiziden und den allergieauslösenden Stoffen Thiuramen und Dithiocarbamaten. Der Handschuh ist mit Stich- und Schnittschutzgewebe aus Para-Aramid an Innenhand und Handrücken ausgestattet.

www.kcl.de