Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Buchtipp:Kurzer Leitfaden für den Umgang mit Gefahren

Arbeitssicherheitsjournal 2010, 24

Thema: Buchtipp:Kurzer Leitfaden für den Umgang mit Gefahren
Zeitschrift: arbeitssicherheits.journal
Autor: [keine Angabe]
Rubrik: arbeitssicherheit.media
Referenz: Arbeitssicherheitsjournal 2010, 24 (Heft 4)

Buchtipp:Kurzer Leitfaden für den Umgang mit Gefahren

Buchtipp:Kurzer Leitfaden für den Umgang mit Gefahren - Arbeitssicherheitsjournal 2010 Heft 4 - 24

„Jeder muss das Risiko an seinem Platz kennen!“ – zugegebenermaßen eine Binsenweisheit in der Arbeitssicherheit. Aber es sind ja gerade solche Selbstverständlichkeiten, die Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Beauftragte immer wieder bewegen. Und genau dieses Alltagswissen liefert ein kurz gefasstes Buch aus dem VDE-Verlag: Auf gerade einmal 135 Seiten fassen die Autoren des Ratgebers „Management innerer Risiken“ alles Wesentliche zusammen, was Sicherheitsingenieure sozusagen aus dem Stand wissen sollten. Der große Vorteil dieses Buches: Es ist in einer so verständlichen Sprache abgefasst, dass der Leser fast das Gefühl haben kann, noch einmal im Schnelldurchlauf die Ausbildung zur FASI zu absolvieren. Vielleicht kein Wunder, ist doch einer der Autoren Sicherheitsingenieur und u.a. als Gastdozent an der FH Esslingen tätig. Der andere ist Sachverständiger, aber auch Inhaber eines Schulungsunternehmens mit Schwerpunkt Elektrik.

Ob die Autoren wohl deshalb so gerne mit „Leitsätzen“ zu Beginn eines Kapitels starten und am Ende jeweils ein „Fazit“ ziehen? Ergänzt wird der Schnellkurs durch eine Reihe von Checklisten, die zwar ein wenig bunt gemischt sind, aber die meisten Arbeitsbereiche im produzierenden Gewerbe und im Handwerk abdecken. Das Schlusskapitel „Hilfe zur Selbsthilfe“ fasst zusammen, was dieses Buch im Arbeitsalltag sein kann: Ein praktischer Ratgeber, der auf knappe und oft auch unterhaltsame Weise Rechtsgrundlagen einordnet, statt Verordnungen einfach wörtlich abzudrucken und den Leser anschließend allein zu lassen. (ms)