Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Metall

Kring, Arbeitssicherheitsjournal 2010, 17

Thema: Metall
Zeitschrift: arbeitssicherheits.journal
Autor: Dr. Friedhelm Kring
Rubrik: arbeitssicherheit.branche
Referenz: Arbeitssicherheitsjournal 2010, 17 (Heft 4)

Metall

Dr. Friedhelm Kring
Kring: Metall - Arbeitssicherheitsjournal 2010 Heft 4 - 17

Konformitätserklärung und EG-Maschinenrichtlinie

Gemäß EG-Maschinenrichtlinie muss der Hersteller einer Maschine eine Konformitätserklärung ausstellen und der Maschine beifügen, bevor diese ausgeliefert wird. Für eine unvollständige Maschine hat der Hersteller eine Einbauerklärung auszustellen. Mit diesen Erklärungen bestätigen die Hersteller, dass ihr Produkt allen relevanten Anforderungen der Maschinenrichtlinie, insbesondere an Sicherheit und Gesundheit, entspricht.

Was bei der Erstellung dieser Erklärungen zu beachten ist, welche Inhalte sie enthalten müssen und welchen Anforderungen an Form und Sprache die Dokumente zu genügen haben, darüber informiert eine neue Informationsschrift von BG-Prüfzert. Das Infoblatt der berufsgenossenschaftlichen Prüf- und Zertifizierungsstelle enthält zudem Muster einer EG-Konformitätserklärung und einer Einbauerklärung.

Fachausschuss-Informationsblatt zu Hydrospeichern

Das Funktionsprinzip hydropneumatischer Druckspeicher beruht darauf, dass eine Flüssigkeit unter Druck gespeichert wird und dabei ein Gas (meist Stickstoff) komprimiert. Beim Entladen wird die gespeicherte Energie wieder abgegeben. Derartige Systeme der Energiespeicherung dienen unterschiedlichen Anwendungen, u.a. der Deckung eines kurzzeitigen Volumenstrombedarfs, der Pulsationsdämpfung, der Schockabsorption oder der Leckölkompensation bei abgeschalteter Pumpe. Als Druckgeräte unterliegen Hydrospeicher den Anforderungen der europäischen Druckgeräterichtlinie (DGRL). Schweißen, Löten, Wärme oder mechanische Bearbeitungen sind tabu.

Der Fachausschuss Maschinenbau, Fertigungssysteme, Stahlbau (FA MFS) der BG Metall Nord Süd hat ein neues Informationsblatt zu Regelungen im Zusammenhang mit ölhydraulischen Hydrospeichern vorgelegt. Das Infoblatt erläutert Aufbau und Funktionsweise der verschiedenen Bauformen wie Membran-, Blasen- oder Kolbenspeicher und die Einteilung gemäß der DGRL. Weitere Kapitel behandeln das Inverkehrbringen, die Verwendung in Maschinen, den Betrieb, die Prüfung vor Inbetriebnahme und das Auswechseln baugleicher Hydrospeicher.

Links zu den Meldungen aus der Branche „Metall“ finden Sie unter www.arbeitssicherheit.de, Webcode 15410