Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Transport/Verwaltung

Kring, Arbeitssicherheitsjournal 2010, 18

Thema: Transport/Verwaltung
Zeitschrift: arbeitssicherheits.journal
Autor: Dr. Friedhelm Kring
Rubrik: arbeitssicherheit.branche
Referenz: Arbeitssicherheitsjournal 2010, 18 (Heft 3)

Transport/Verwaltung

Dr. Friedhelm Kring
Kring: Transport/Verwaltung - Arbeitssicherheitsjournal 2010 Heft 3 - 18

Führungskräfte-Info: Absturz vom Lkw

Mit der im letzten Jahr gestarteten Medienserie „Unfallbrennpunkt“ richtet sich die BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) an Unternehmer und Führungskräfte. Ausgehend von konkreten Fallbeispielen stellen die Informationsschriften jeweils spezifische technische, organisatorische und personelle Maßnahmen zur Unfallverhütung dar. Neu erschienen in der Reihe ist ein kompaktes Infoblatt plus ein Poster zum Thema „Absturz vom Lkw“. Das Dokument enthält zudem ein Musterformular für einen Unterweisungsnachweis.

Unfallkasse gibt Antworten zur Gefährdungsbeurteilung

Zum allgemeinen Sinn und Nutzen einer Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz gibt es kaum Verständnisprobleme. Mögliche Gefahren für die beschäftigten Personen sollen ermittelt und bewertet werden, um frühzeitig präventive Maßnahmen umsetzen zu können. Die Gefährdungsbeurteilung ist daher als zentrales Element im deutschen Arbeitsschutzrecht verankert und in vielen Verordnungen festgeschrieben. Im konkreten Fall vor Ort kommt es jedoch oft zu Unsicherheiten und es tauchen Fragen auf: Was kann als Gefährdung zählen? Wann und von wem muss die Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden? Ist sie für jeden einzelnen Arbeitsplatz notwendig? Wie muss man den Vorgang dokumentieren und wie lange diese Dokumente aufbewahren? Eine praktische Hilfestellung zu solchen Fragen rund um die Gefährdungsbeurteilung bietet ein neues Faltblatt der Unfallkasse Post und Telekom (UK PT). Verantwortliche im Arbeits- und Gesundheitsschutz finden auf zwei Seiten sehr kompakt und übersichtlich die wichtigsten Hinweise, um in ihrem Betrieb Gefährdungsbeurteilungen rechtssicher umzusetzen.

Transport: Infos für Azubis

Die BG ETEM hat das Heft „Transport“ aus der Reihe „Informationen für angehende Fachkräfte“ neu aufgelegt. Es richtet sich in erster Linie an Auszubildende und verdeutlicht die wichtigsten Grundsätze beim Transportieren von Lasten. Die Aspekte reichen von der persönlichen Schutzausrüstung über den Umgang mit Transportwagen, Hubwagen, Kranen, Haken und Ösen bis zum richtigen Stapeln.

Unfallursache Leiter

Eine häufige Ursache für Absturzunfälle sind Mängel an Leitern und ihr unsachgemäßer Einsatz. Die Folgen solcher Unfälle sind keineswegs zu vernachlässigen. Allein im Jahr 2007 wurden mehr als 26.000 Leiter-Unfälle registriert, bei denen die Opfer mehr als drei Tage arbeitsunfähig waren. Tipps zur Vermeidung von Unfällen mit Anlegeleitern und Stehleitern liefert der Beitrag „Sprosse um Sprosse“ im Sicherheitsreport 01-2010 der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). Die VBG stellt den Artikel online kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen und Tipps zum Thema Leitern, Tritte, Aufstiege usw. gibt es auf der Website der VBG-Kampagne bleibaufrecht!

Links zu den Meldungen im Bereich „Transport“ finden Sie unter www.arbeitssicherheit.de, Webcode 18006