DGUV Vorschrift 9 DA - Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift S...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7 , Zu § 4 Abs. 1:
Abschnitt 7
Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (bisher: BGV A8 DA)
Titel: Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (bisher: BGV A8 DA)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Vorschrift 9 DA
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7 – Zu § 4 Abs. 1:

Die Bestimmungen dieser Unfallverhütungsvorschrift unterstützen die allgemeinen Grundsätze sowie die Rangfolge der Maßnahmen zur Gefahrenverhütung. Der Einsatz einer Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung befreit niemanden von der Verpflichtung zur Durchführung primärer Arbeitsschutzmaßnahmen.

Hier sind Risiken oder Gefahren zu berücksichtigen, die z. B. durch

  • Feuer,

  • Absturzstellen,

  • elektrische Energie,

  • extreme Temperaturen,

  • statische Elektrizität,

  • Überdruck,

  • Verpuffungen,

  • Explosionen,

  • giftige, ätzende, reizende Stoffe,

  • Stoß- und Stolperstellen,

  • Strahlung,

  • Sauerstoffmangel (Ersticken),

  • herabstürzendes Material,

  • Einsturz,

  • Scheren, Quetschen oder Schneiden,

  • biologische Agenzien,

  • Lärm,

  • Vibration

entstehen können.

Bereits festgelegte Kennzeichnungsverpflichtungen und Hinweise sind z. B. aus Anhang 1 ersichtlich.