Offizielle Begründung zur Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention"

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 27 BGV A1 Begr, Zu § 23
Abschnitt 27 BGV A1 Begr
Offizielle Begründung zur Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention"

Zum vierten Kapitel: – "Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes" → Zum zweiten Abschnitt: – "Maßnahmen bei besonderen Gefahren"

Titel: Offizielle Begründung zur Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention"
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: BGV A1 Begr
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 27 BGV A1 Begr – Zu § 23

  § 23
Maßnahmen gegen Einflüsse des Wettergeschehens
  Beschäftigt der Unternehmer Versicherte im Freien und bestehen infolge des Wettergeschehens Unfall- und Gesundheitsgefahren, so hat er geeignete Maßnahmen am Arbeitsplatz vorzusehen, geeignete organisatorische Schutzmaßnahmen zu treffen oder erforderlichenfalls persönliche Schutzausrüstungen zur Verfügung zu stellen.

Zu § 23:

Mit dieser Vorschrift erfolgt eine modifizierte und der Grundlagenvorschrift gerecht werdende Übernahme von § 45 Abs. 3 der bisherigen VBG 1. Die Vorschrift über Maßnahmen gegen Einflüsse des Wettergeschehens in der BGV A1 lässt einerseits hinreichend präzise das hiermit verfolgte Schutzziel erkennen. Andererseits besteht branchenbezogen der Bedarf, die verschiedenen Tätigkeiten, bei denen Versicherte fallweise oder auf Grund ständigen Aufenthalts im Freien dem Wettergeschehen ausgesetzt sein können, im branchenspezifischen, die BGV A1 unterlegenden berufsgenossenschaftlichen Regelwerk aufzugreifen. Die jetzt in § 23 getroffene Festlegung lässt dies zu, indem sie hinsichtlich der Auswahl der zu treffenden Maßnahmen keinerlei einschränkende Vorgaben vorsieht.