DGUV Vorschrift 2 UKBW - Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit Unfa...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Vorschrift 2 UKBW - Unfallverhütungsvorschrift - Betrie...
DGUV Vorschrift 2 UKBW - Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit Unfallverhütungsvorschrift (DGUV Vorschrift 2 UKBW)
Titel: Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit Unfallverhütungsvorschrift (DGUV Vorschrift 2 UKBW)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Vorschrift 2
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Unfallverhütungsvorschrift
(DGUV Vorschrift 2 UKBW)

Unfallkasse Baden-Württemberg

Stand der Vorschrift: Gültig ab 1. Januar 2011

Bekannt gemacht im Mitteilungsblatt Nr. 2/2010 der Unfallkasse Baden-Württemberg vom 1. Dezember 2010

Inhaltsübersicht§§
  
Erstes Kapitel 
Allgemeine Vorschriften 
  
Geltungsbereich1
Bestellung2
Arbeitsmedizinische Fachkunde3
Sicherheitstechnische Fachkunde4
Bericht5
  
Zweites Kapitel 
Übergangsbestimmungen 
  
Übergangsbestimmungen6
  
Drittes Kapitel 
In-Kraft-Treten und Außer-Kraft-Treten 
  
In-Kraft-Treten und Außer-Kraft-Treten7
  
Anlagen 
  
(zu § 2 Abs. 2)
Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Regelbetreuung in Betrieben mit bis zu 10 Beschäftigten
Anlage 1
(zu § 2 Abs. 3)
Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Regelbetreuung in Betrieben mit mehr als 10 Beschäftigten
Anlage 2
(zu § 2 Abs. 4)
Alternative bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in Betrieben mit bis zu 50 Beschäftigten
Anlage 3
(entfällt)Anlage 4
(zu § 2)
Hinweise zur Bestellung und zum Tätigwerden der Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Anhang 11
(zu § 4)
Branchenspezifische Themen der Ausbildung von Fachkräften für Arbeitssicherheit
Anhang 21
(zu Anlage 2 Abschnitt 2)
Aufgabenfelder der Grundbetreuung und Beschreibung möglicher Aufgaben
Anhang 31
(zu Anlage 2 Abschnitt 3)
Betriebsspezifischer Teil der Betreuung
Anhang 41
Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für ArbeitssicherheitAnhang 5
1

Die Anhänge 1 bis 4 enthalten keine rechtsverbindlichen Regelungen.