Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Schrauben (TRD 309) Bundesrecht

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6 TRD 309, Berechnungstemperatur t
Abschnitt 6 TRD 309
Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Schrauben (TRD 309)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Schrauben (TRD 309)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRD 309
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 6 TRD 309 – Berechnungstemperatur t (1)

Die Temperatur, mit der die Schrauben zu berechnen sind, hängt von der Art der Schraubenverbindung und dem Wärmeschutz ab. Soweit kein besonderer Temperaturnachweis erfolgt, kann sie bei Schraubenverbindungen

 loser Flansch + loser Flanschum 30 C
 fester Flansch + loser Flanschum 25 C
 fester Flansch + fester Flanschum 15 C

niedriger als die höchste Temperatur des durchströmenden Mediums angenommen werden. Diese Abschläge berücksichtigen den Abfall der Temperatur bei isolierten Schraubenverbindungen. Da die nur bei niedrigen Dampftemperaturen üblichen nicht isolierten Verbindungen bei zwar kälteren Schrauben zu entsprechend höheren Temperaturbeanspruchungen der gesamten Verbindung führen, sind hierfür weitere Abstriche nicht zulässig.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. Januar 2013 durch die Bek. vom 17. Oktober 2012 (GMBl S. 902)