Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Ebene Wandungen, Verankerungen und ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 8 TRD 305, Zulässige Spannung
Abschnitt 8 TRD 305
Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Ebene Wandungen, Verankerungen und Versteifungsträger (TRD 305)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln für Dampfkessel Berechnung Ebene Wandungen, Verankerungen und Versteifungsträger (TRD 305)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRD 305
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 8 TRD 305 – Zulässige Spannung (1)

Siehe TRD 300 Abschnitt 9. Darüber hinaus gilt:

8.1 Bei Ankern und Stehbolzen aus Kupfer ohne Gütenachweis darf K höchstens mit 87 N/mm2 in die Festigkeitsrechnung eingesetzt werden.

8.2 Abweichend von Tafel 6 der TRD 300 ist bei der Berechnung von ebenen Wandungen aus Stahlguß der Sicherheitswert S = 1,8 einzusetzen.

8.3 Für die Berechnung von Ankern, Ankerrohren und Stehbolzen gelten die folgenden Sicherheitsbeiwerte:

bei Ankern, Stehbolzen und Ankerrohren für den reinen QuerschnittS = 1,5
bei eingeschraubten Ankern, Stehbolzen und Ankerrohren für den GewindekernS = 2,0
bei eingeschweißten Rohren, Ankerrohren und Ankern mit Abnahmeprüfzeugnis A oder B nach DIN 50049 im Bereich der VerbindungsstelleS = 1,65
bei eingeschweißten Rohren und Ankerrohren ohne Abnahmeprüfzeugnis A oder B nach DIN 50049 im Bereich der VerbindungsstelleS = 2,0
(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. Januar 2013 durch die Bek. vom 17. Oktober 2012 (GMBl S. 902)
No news available.