Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Bayerische Verkaufsstät...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
§ 8 BayVkV, Dächer
§ 8 BayVkV
Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Bayerische Verkaufsstättenverordnung – BayVkV)
Landesrecht Bayern
Titel: Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Bayerische Verkaufsstättenverordnung – BayVkV)
Normgeber: Bayern
Amtliche Abkürzung: BayVkV
Gliederungs-Nr.: 2132-1-6-I
Normtyp: Rechtsverordnung

§ 8 BayVkV – Dächer

(1) Das Tragwerk von Dächern, die den oberen Abschluss von Räumen der Verkaufsstätten bilden oder die von diesen Räumen nicht durch feuerbeständige Bauteile getrennt sind, ist

  1. 1.
    in erdgeschossigen Verkaufsstätten mit Sprinkleranlagen ohne Feuerwiderstandsfähigkeit aus brennbaren Baustoffen zulässig,
  2. 2.
    in erdgeschossigen Verkaufsstätten ohne Sprinkleranlagen mindestens feuerhemmend,
  3. 3.
    in sonstigen Verkaufsstätten mit Sprinkleranlagen aus nichtbrennbaren Baustoffen,
  4. 4.
    in sonstigen Verkaufsstätten ohne Sprinkleranlagen feuerbeständig

herzustellen.

(2) Bedachungen ausgenommen Dachhaut und Dampfsperre müssen bei Dächern, die den oberen Abschluss von Räumen der Verkaufsstätten bilden oder die von diesen Räumen nicht durch feuerbeständige Bauteile getrennt sind, aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen.

(3) Lichtdurchlässige Bedachungen über Verkaufsräumen und Ladenstraßen sind

  1. 1.
    in Verkaufsstätten ohne Sprinkleranlagen nur aus nichtbrennbaren Baustoffen,
  2. 2.
    in Verkaufsstätten mit Sprinkleranlagen auch aus mindestens schwerentflammbaren Baustoffen zulässig; sie dürfen im Brandfall nicht brennend abtropfen.

Art. 30 Abs. 1 BayBO ist für Bedachungen nach Satz 1 Nr. 2 nicht anzuwenden.