Technische Regeln für Gefahrstoffe Biologische Grenzwerte (BGW) (TRGS 903) Bunde...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3 TRGS 903, Liste der biologischen Grenzwerte
Abschnitt 3 TRGS 903
Technische Regeln für Gefahrstoffe Biologische Grenzwerte (BGW) (TRGS 903)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln für Gefahrstoffe Biologische Grenzwerte (BGW) (TRGS 903)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRGS 903
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 3 TRGS 903 – Liste der biologischen Grenzwerte

Abkürzungen und Symbole

Untersuchungsmaterial:

B = Vollblut

BE = Erythrozytenfraktion des Vollblutes

P/S = Plasma/Serum

U = Urin

Probennahmezeitpunkt:

  1. a)

    keine Beschränkung

  2. b)

    Expositionsende, bzw. Schichtende

  3. c)

    bei Langzeitexposition: am Schichtende nach mehreren vorangegangenen Schichten

  4. d)

    vor nachfolgender Schicht

  5. e)

    nach Expositionsende: Stunden

  6. f)

    nach mindestens drei Monaten Exposition

  7. g)

    unmittelbar nach Exposition

  8. h)

    vor der letzten Schicht einer Arbeitswoche

ArbeitsstoffCAS-
Nummer
ParameterBGWUnter-
suchungs-
material
Probe-
nahme-
zeitpunkt
Festlegung/ Begrün-
dung
Aceton67-64-1Aceton80 mg/lUb11/2012
DFG
Acetylcholinesterase-Hemmer AcetylcholinesteraseReduktion der Aktivität auf 70 % des Bezugswertes 6BEb, c11/2012
DFG
Aluminium 7429-90-5 Aluminium 50 μg/g Kreatinin U c 11/2018 DFG
Anilin62-53-3Anilin (nach Hydrolyse)500 μg/lUb, c11/2016
DFG
  Anilin (aus Hämoglobin-Konjugat freigesetzt)100 µg/lBb, c 
Blei7439-92-1Blei400 µg/l
300 µg/l
(Frauen <45 J.)
Ba 7
Butanol-1-ol
(1-Butanol)
71-36-3Butan-1-ol (1-Butanol) (nach Hydrolyse)2 mg/g KreatininUd5/2013
DFG
Butan-1-ol (1-Butanol) (nach Hydrolyse)10 mg/g KreatininUb
  Butanol-1-ol10 mg/g KreatininUb 
2-Butanon (Methylethylketon)78-93-32-Butanon2 mg/lUb05/2015
DFG
2-Butoxyethanol111-76-2Butoxyessigsäure
(nach Hydrolyse)
150 mg/g KreatininUb, c11/2016
DFG
  Butoxyessigsäure (nach Hydrolyse)200 mg/lUc 
2-Butoxyethylacetat112-07-2Butoxyessigsäure
(nach Hydrolyse)
150 mg/g KreatininUb, c11/2016
DFG
  Butoxyessigsäure (nach Hydrolyse)200 mg/lUc 
4-tert-Butylphenol
(p-tert-Butylphenol)
(ptBP)
98-54-44-tert-Butylphenol
(p-tert-Butylphenol)
(nach Hydrolyse)
2 mg/lUb5/2013
DFG
Chlorbenzol108-90-74-Chlorkatechol (nach Hydrolyse)25 mg/g KreatininUd11/2012
DFG
150 mg/g KreatininUb 
Chlorierte Biphenyle (Gesamt-PCB)1336-36-3Σ PCB 28, PCB 52, PCB 101, PCB 138, PCB 153, PCB 18015 μg/LPaDFG
Cyclohexan110-82-71,2-Cyclohexandiol (nach Hydrolyse)150 mg/g KreatininUc, b11/2012
DFG
1,2-Dichlorbenzol95-50-11,2-Dichlorbenzol140 μg/LBg11/2017
DFG
3,4- und 4,5-Dichlorkatechol DFG (nach Hydrolyse)150 mg/g KreatininUb, c
Dichlormethan 75-09-2 Dichlormethan500 μg/l B g 11/2016
DFG
N,N-Dimethylacetamid127-19-5N-Methylacetamid
plus N-Hydroxymethyl-N-methylacetamid
30 mg/g KreatininUc, b5/2013
DFG
N,N-Dimethylformamid68-12-2N-Methylformamid
plus N-Hydroxymethyl-N-methylformamid
35 mg/lUb5/2013
DFG
1,4-Dioxan123-91-12-Hydroxyethoxyessigsäure400 mg/g KreatininUb5/2013
DFG
Propylenoxid (1,2-Epoxypropan)75-56-7N-(2-Hydroxypropyl)valin2500 pmol/g GlobinBEf11/2017
DFG
2-Ethoxyethanol110-80-5Ethoxyessigsäure50 mg/lUc5/2013
DFG
2-Ethoxyethylacetat111-15-9Ethoxyessigsäure50 mg/lUc5/2013
DFG
Ethylbenzol100-41-4Mandelsäure plus Phenylglyoxylsäure250 mg/g KreatininUb11/2016
DFG
Halothan (2-Brom-2-chlor-1,1,1- trifluorethan)151-67-7Trifluoressigsäure2,5 mg/lBb, c11/2012
DFG
Heptadecafluoroctan-1-sulfonsäure
(Perfluoroctansulfonsäure) und ihre Salze
1763-23-1Heptadecafluoroctan-1-sulfonsäure
(Perfluoroctansulfonsäure)
15 mg/lSa11/2012
DFG
Hexachlorbenzol118-74-1Hexachlorbenzol150 μg/lP/Sa5/2013
DFG
Hexamethylendiisocyanat822-06-0Hexamethylendiamin
(nach Hydrolyse)
15 μg/g KreatininUb5/2013
DFG
Hexan (n-Hexan)110-54-32,5-Hexandion plus 4,5-Dihydroxy- 2-hexanon (nachHydrolyse)5 mg/lUb5/2013
DFG
Hexanon-2-on
(Methyl-n-butylketon)
591-78-62,5-Hexandion plus 4,5-Dihyd-roxy-2-hexanon (nachHydroly-se)5 mg/lUb5/2013
DFG
Hydrogenfluorid (Fluorwasserstoff) und anorganische Fluorverbindungen (Fluoride)7664-39-3Fluorid7,0 mg/g KreatininUb11/2012
DFG
4,0 mg/g KreatininUd 
Iso-Propylbenzol (Cumol)98-82-82-Phenyl-2-propanol (nach Hydrolyse)10 mg/g KreatininUb05/2015
DFG
Kohlenstoffdisulfid
(Schwefelkohlenstoff; Kohlendisulfid)
75-15-02-Thiothiazolidin-4-carboxylsäure (TTCA)4 mg/g Kreatinin 6Ub11/2012
AGS
Kohlenstoffmonoxid (Kohlenmonoxid)630-08-0CO-Hb5% 6  9Bb5/2013
DFG
Kohlenstofftetrachlorid (Tetrachlormethan; Tetrachlorkohlenstoff)56-23-5Kohlenstofftetrachlorid
(Tetrachlormethan)
3,5 µg/lBc, b11/2012
DFG
Lindan (y-1,2,3,4,5,6-Hexachlorcyclohexan)58-89-9Lindan25 µg/lP/Sb11/2012
DFG
Methanol67-56-1Methanol30 mg/lUc, b11/2012
DFG
2-Methoxyethanol109-86-4Methoxyessigsäure15 mg/g KreatininUb11/2012
DFG
2-Methoxyethylacetat110-49-6Methoxyessigsäure15 mg/g KreatininUb11/2012
DFG
1-Methoxypropan-2-ol107-98-21-Methoxypropan-2-ol15 mg/lUb11/2012
DFG
4-Methylpentan-2-on108-10-14-Methylpentan-2-on0,7 mg/lUb05/2015
DFG
N-Methyl-2-pyrrolidon872-50-45-Hydroxy-N-methyl-2-pyrro-lidonn150 mg/lUb5/2013
DFG
Parathion56-38-2p-Nitrophenol500 µg/lUc5/2013
DFG
(nach Hydrolyse)
Acetylcholinesterase
Reduktion der Aktivität auf 70% des Bezugswertes  6BEc
Pentadecafluoroctansäure (Perfluoroctansäure) und ihre anorganischen Salze335-67-1Pentadecafluoroctansäure
(Perfluoroctansäure)
5 mg/lSa11/2018 DFG
Phenol108-95-2Phenol (nach Hydrolyse)120 mg/g KreatininUb5/2013
SCOEL
Propan-2-ol67-63-0Aceton25 mg/lBb11/2012
DFG
Aceton25 mg/lUb 
Quecksilber, metallisches und seine anorganischen Verbindungen7439-97-6Quecksilber25 µg/g Kreatinin< 8Ua11/2012
DFG
Styrol100-42-5Mandelsäure plus Phenylglyoxylsäure600 mg/g KreatininUc, b11/2012
DFG
Tetrachlorethylen
(Tetrachlorethen)
127-18-4Tetrachlorethylen (Tetrachlorethen)200μg/LBe (16 h)11/2018 DFG
Tetraethylblei (Bleitetraethyl)78-00-2Diethylblei25 µg/l, als Pb berechnetUb11/2012
DFG
Gesamtblei (gilt auch für Gemische mit Tetramethylblei)50 µg/lUb
Tetrahydrofuran109-99-9Tetrahydrofuran2 mg/lUb11/2012
DFG
Tetramethylblei (Bleitetramethyl)75-74-1Gesamtblei50 µg/lUb11/2012
DFG
Toluol[108-88-3]Toluol600μg/LBg11/2017 DFG
75μg/LUb11/2018 DFG
o-Kresol (nach Hydrolyse)1,5 mg/lUb, c11/2018 DFG
1,1,1-Trichlorethan (Methylchloroform)71-55-61,1,1-Trichlorethan550 µg/lB 1011/2012
DFG
Trimethylbenzol (alle Isomeren):
1,2,3-Trimethylbenzol
1,2,4-Trimethylbenzol
Mesitylen (1,3,5-Trimethylbenzol)
526-73-8
95-63-6
108-67-8
Dimethylbenzoesäuren (Summe aller Isomeren nach Hydrolyse)400 mg/g KreatininUc, b11/2012
DFG
Vitamin K-Antagonisten Quick-WertReduktion auf nicht weniger als 70 %< 6Ba11/2012
DFG
Xylol (alle Isomere)1330-20-7Methylhippur-(Tolur-) säure (alle Isomere)2000 mg/lUb11/2016
DFG
6

Ableitung des BGW als Höchstwert wegen akut toxischer Effekte.

7

Beibehaltung des bisherigen BGW als Umsetzung der RL 98/24/EG, Neufestsetzung in Vorbereitung.

8

30 µg/l Urin

9

Gesonderte Bewertung für Raucher

10

vor nachfolgender Schicht, nach mehreren vorangegangenen Schichten