Technische Regeln für Gefahrstoffe Ammoniumnitrat (TRGS 511) Bundesrecht

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anlage 3 TRGS 511, Rahmenzusammensetzung und Grenzen für Amm...
Anlage 3 TRGS 511
Technische Regeln für Gefahrstoffe Ammoniumnitrat (TRGS 511)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Technische Regeln für Gefahrstoffe Ammoniumnitrat (TRGS 511)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRGS 511
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Anlage 3 TRGS 511 – Rahmenzusammensetzung und Grenzen für Ammoniumnitrat und Zubereitungen, für die die Vorschriften der Nummer 6 gelten

Unter-
gruppen
Massenanteil an Ammoniumnitrat in v. H. Andere Bestandteile Besondere Bestimmungen
A I >= 90Chloridgehalt <= 0,02 v.H.
Inerte Stoffe <= 10 v.H.
Keine weiteren Ammoniumsalze erlaubt
A II > 80 bis < 90Kalkstein, Dolomit oder Calciumcarbonat < 20 v.H. 
A III > 45 bis < 70AmmoniumsulfatInerte Stoffe sind erlaubt.
A IV > 70 bis < 90Kaliumsalze, Phosphate in NP-, NK- oder NPK-Düngern, Sulfate in N-Düngern;
Inerte Stoffe
 
B I <= 70Kaliumsalze, Phosphate, inerte Stoffe und andere Ammoniumsalze in NK- oder NPK-DüngernBei einem Massenanteil von mehr als 45 v.H. Ammoniumnitrat darf der Massenanteil von Ammoniumnitrat und anderen Ammoniumsalzen zusammen nicht mehr als 70 v.H. betragen
B II <= 45Überschüssige Nitrate
<= 10 v.H.
Unbeschränkter Gehalt an verbrennlichen Bestandteilen. Über den Gehalt an Ammoniumnitrat hinausgehende überschüssige Nitrate als Kaliumnitrate berechnet
C I <= 80Kalkstein, Dolomit oder Calciumcarbonat >= 20 v.H.Kalkstein, Dolomit oder Calciumcarbonat mit minimaler Reinheit von 90 v.H.
C II <= 70Inerte Stoffe 
C III <= 45Phosphate und andere Ammoniumsalze in NP-Düngern 
 > 45 bis < 70Phosphate und andere Ammoniumsalze in NP-DüngernMassenanteil an Ammoniumnitrat und anderen Ammoniumsalzen darf zusammen 70 v.H. nicht übersteigen
C IV <= 45AmmoniumsulfatInerte Stoffe sind erlaubt.
D I <= 45Harnstoff, WasserIn wässriger Lösung
D II <= 45Überschüssige Nitrate <= 10 v.H.,
Kaliumsalze, Phosphate und andere Ammoniumsalze in NP-, NK- oder NPK-Düngern; Wasser
In wässriger Lösung oder Suspension. Überschüssige Nitrate als Kaliumnitrat berechnet. Grenzgehalt aus Spalte 2 darf sowohl in der flüssigen als auch bei Suspensionen in der festen Phase nicht überschritten werden
D III <= 70Ammoniak, WasserIn wässriger Lösung
D IV > 70% bis <= 93%WasserIn wässriger Lösung
E > 60% bis <= 85%>= 5% bis <= 30% Wasser
>= 2% bis <= 8% verbrennliche Bestandteile
>= 0,5% bis <= 4% Emulgator
Anorganische Salze
Zusätze