Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Einstufungskriterien für Biologi...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 2 TRBA 450, Muster für ein Virus-Dossier
Anhang 2 TRBA 450
Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Einstufungskriterien für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 450)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Einstufungskriterien für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 450)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRBA 450
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Anhang 2 TRBA 450 – Muster für ein Virus-Dossier

1. Allgemeine Angaben

Nomenklatur:

Name:

Synonyme:

Trivialbezeichnung:

Systematische Stellung:

Ordnung:

Familie:

Subfamilie:

Gattung (Genus):

Art (Spezies):

Subtyp:

Serotyp:

Beispielstämme:

Erstbeschreibung:

Einstufung:

Legaleinstufung nach EG-Richtlinie 2000/54:

Nach BioStoffV in TRBA 462:

Nach GenTSV in der Liste risikobewerteter Spender- und Empfängerorganismen:

Referenzzentrum oder Konsiliarlabor:

2. Molekularbiologie, Morphologie und Physiologie

Genom:

RNA oder DNA:

Einzel-, Doppelstrang:

Polarität: Positiv, negativ, ambisense

Linear/zirkulär:

Segmentiert: Ja/nein

Morphologie:

Symmetrie des Nucleokapsids: Helikal/kubisch-symmetrisch/komplex

Behüllt: Ja/nein

Vermehrung und Replikation:

Zytopathogener Effekt:

Initiale Replikation:

Zielzellen:

Zelluläre Rezeptoren:

3. Natürlicher Standort/Wirte

Typische geographische Verbreitung:

Hauptwirt:

Wirtsspezifität: Hoch/mittel/gering

Empfänglich:

4. Pathogenität

Pathogen für:

Pathogenitätsfaktoren/-mechanismen:

Ausprägung der Pathogenität:

Infektionsdosis:

Krankheit:

Bezeichnung:

Art der Infektion (lokal/systemisch):

Inkubationszeit:

Symptome:

Schwere, Verlauf und Prognose:

Komplikationen/Folgekrankheiten (chronisch schädigend):

Pathologie:

Therapie:

Symptomatisch:

Chemotherapie:

Resistenz:

andere:

Prophylaxe (Prävention):

Aktive Immunisierung:

Passive Immunisierung:

Chemoprophylaxe:

Hygienemaßnahmen:

Vektorkontrolle:

andere:

Diagnose/Identifizierung:

Klinisch:

Erregernachweis:

Zellkulturelle Isolierung:

Antigennachweis:

Nukleinsäurenachweis:

Antikörpernachweis:

5. Übertragungsmodi und Eintrittspforten

Übertragungsweg: Horizontal/vertikal

Eintrittspforte in den Körper:

6. Epidemiologie

Geographische Verbreitung:

Erregerreservoir: Tiere, Menschen

Zooanthroponose:

Inzidenz/Prävalenz:

Mortalität/Letalität:

Epidemisch, endemisch, pandemisch:

7. Widerstandsfähigkeit/Tenazität

Thermoresistenz:

Chemoresistenz:

8. Arbeits- und Gesundheitsschutz

Berufsbedingte Erkrankungen:

Vorkommen:

Besonders gefährdete Berufsgruppen:

Besonders gefährdete Personen:

Expositionssituationen:

9. Literatur