Technische Regeln Druckbehälter Versuchsautoklaven (TRB 801 Nr. 38) Bundesrecht

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 38, Anforderungen aus Anhang II Nr. ...
Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 38
Technische Regeln Druckbehälter Versuchsautoklaven (TRB 801 Nr. 38)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln Druckbehälter Versuchsautoklaven (TRB 801 Nr. 38)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRB 801 Nr. 38
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 38 – Anforderungen aus Anhang II Nr. 38 DruckbehV (1)

(1) Red. Anm.:

Außer Kraft am 1. Januar 2013 durch die Bek. vom 17. Oktober 2012 (GMBl S. 902)

2.1 An Versuchsautoklaven müssen die erstmalige Prüfung und die wiederkehrenden Prüfungen vom Sachverständigen durchgeführt werden, wenn das Druckinhaltsprodukt die Zahl 100 übersteigt. Die Abnahmeprüfung und die wiederkehrenden äußeren Prüfungen können entfallen.

2.2 Versuchsautoklaven müssen nach jeder Verwendung vom Sachkundigen geprüft werden.

2.3 Abweichend von Absatz 1 entfällt bei Autoklaven aus Glas die Druckprüfung vor Inbetriebnahme. Statt dessen sind sie visuell auf Fehlerfreiheit der Wandungen, Einhalten der Wanddicke und durch spannungsoptische Verfahren auf ausreichende Freiheit von Eigenspannungen zu prüfen.