Technische Regeln Druckbehälter Druckwasserbehälter (TRB 801 Nr. 3) Bundesrecht

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 3, Anforderungen aus Anhang II Nr. 3...
Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 3
Technische Regeln Druckbehälter Druckwasserbehälter (TRB 801 Nr. 3)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln Druckbehälter Druckwasserbehälter (TRB 801 Nr. 3)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRB 801 Nr. 3
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 2 TRB 801 Nr. 3 – Anforderungen aus Anhang II Nr. 3 DruckbehV (1)

(1) Red. Anm.:

Außer Kraft am 1. Januar 2013 durch die Bek. vom 17. Oktober 2012 (GMBl S. 902)

2.1 Bei Druckwasserbehältern

  1. 1.

    für die Wasserversorgung (Hydrophore) mit einem Druckinhaltsprodukt von höchstens 2.000, in denen der Betriebsüberdruck betriebsmäßig durch die Wasserzufuhr erzeugt wird und der Wasserinhalt betriebsmäßig mindestens 50 v.H. des Rauminhaltes beträgt,

  2. 2.

    für den Druckausgleich in Trinkwasserrohrnetzen oder in Rohrnetzen, die hinsichtlich der Korrosionswirkungen mit Trinkwasser vergleichbares Wasser führen,

entfallen die wiederkehrenden Druckprüfungen. Die wiederkehrenden inneren Prüfungen müssen durchgeführt werden, wenn die Behälter zu Instandsetzungsarbeiten außer Betrieb gesetzt werden, spätestens jedoch alle zehn Jahre.

2.2 Bei Druckwasserbehältern in Sprinkleranlagen können die wiederkehrenden Druckprüfungen entfallen, wenn bei den inneren Prüfungen Mängel nicht festgestellt worden sind.

2.3 Bei Druckwasserbehältern nach Absatz 1, auch bei solchen mit einem Druckinhaltsprodukt über 2.000 können Ordnungsprüfungen und die Prüfung der Aufstellung entfallen. Jedoch muß die Prüfung der Ausrüstung bei

  1. 1.

    baumustergeprüften Druckbehältern und bei Druckbehältern mit einem Druckinhaltsprodukt von höchstens 2000 vom Hersteller oder Ersteller,

  2. 2.

    Druckbehältern mit einem Druckinhaltsprodukt über 2.000 vom Sachverständigen

vorgenommen werden.