Technische Regeln Druckbehälter Verfahren und Registrieren der Baumusterprüfung ...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anlage 2 TRB 505
Anlage 2 TRB 505
Technische Regeln Druckbehälter Verfahren und Registrieren der Baumusterprüfung sowie Prüfung von Druckbehältern durch den Hersteller (TRB 505)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Technische Regeln Druckbehälter Verfahren und Registrieren der Baumusterprüfung sowie Prüfung von Druckbehältern durch den Hersteller (TRB 505)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRB 505
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Anlage 2 TRB 505

(1)

 Muster 
Prüfstelle  
  Original/
Ausfertigung
Prüf-Nr.:
 Baumusterprüfbescheinigung
nach § 9 Abs. 5 DruckbehV
 

im Umfang der erstmaligen Prüfung - Neuantrag/ Änderung (1)

Für die Firma . . . . . . . . .

wurde der mit nachstehenden Angaben auf dem Fabrikschild versehene Druckbehälter

Hersteller/Lieferer:
Herstellerzeichen:          Herstell-Nr.:         Herstelljahr
 -Raum-Raum-Raum
Zulässiger
Betriebsüberdruck bar
   
Inhalt l   
Zulässige
Betriebstemperatur C
   
Baumusterkennzeichen ZU

für den Verwendungszweck:

der Baumusterprüfung in folgendem Umfang unterzogen:

1. Vorprüfung der Zeichnung(en) Nr.
unter Prüf-Nr.:            vom             durch

2. Bauprüfung am:
Die Ausführung des Baumusters entspricht der(n) beigefügten Zeichnung(en) und in ihren wesentlichen Teilen der vorgeprüften Zeichnung.

3. Druckprüfung am

 -Raum-Raum-Raum
Prüfdruck bar   
Prüfmittel   

Es wird bestätigt, daß das Baumuster (1)) - repräsentativ für die

Baureihe entsprechend der(n) als Anlage beigefügten Zeichung(en) ist und - den Anforderungen der Druckbehälterverordnung entspricht.

Vereinbarte Gültigkeitsdauer dieser Baumusterprüfbescheinigung:

Vereinbarte Frist der regelmäßigen Prüfungen der Fertigung nach Abschnitt 4.4 der TRB 505:

Prüfzeichen nach Abschnitt 3.2 Nr.3 der TRB 505:

Die Herstellerbescheinigung wird durch ein Prüfzeichen ersetzt: ja/nein (1))

Der Herstellerbescheinigung beizufügende Unterlagen:

  • Abdruck der registrierten Baumusterprüfbescheinigung

  • Zeichnung(en)

  • Bescheinigung(en) über Werkstoffprüfungen (1))

Die Abnahmeprüfung ist noch erforderlich:

Anlagen

Ort/Datum
Der Sachverständige/Die Prüfstelle (1))
Unterschrift
Baumusterkennzeichen
nach Registrierung
(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. Januar 2013 durch die Bek. vom 17. Oktober 2012 (GMBl S. 902)
(1) Amtl. Anm.:
Nichtzutreffendes streichen!
(1) Amtl. Anm.:
Nichtzutreffendes streichen!
(1) Amtl. Anm.:
Nichtzutreffendes streichen!
(1) Amtl. Anm.:
Nichtzutreffendes streichen!
(1) Amtl. Anm.:
Nichtzutreffendes streichen!
No news available.